Haupt / Tumor

Neuritis des Gesichtsnervs oder Bellsche Lähmung: Was ist schief gelaufen und warum hat die Person „schief“??

Tumor

Herpes und andere Infektionskrankheiten können durch Entzündungen des Gesichtsnervs kompliziert werden. Charakteristische Symptome der Krankheit sind Gesichtsmuskelschwäche und Gesichtsasymmetrie. Die Schwere des Zustands des Patienten hängt von der Ursache der Krankheit und dem Bereich der Schädigung der Nervenfasern ab. Der Arzt kann schnell eine Diagnose stellen und sich dabei auf äußere Anzeichen konzentrieren. Um jedoch genaue Daten zu erhalten, sind instrumentelle und Laboruntersuchungen erforderlich. Die Behandlung wird mit Hilfe von medikamentöser Therapie, Physiotherapie und chirurgischen Eingriffen durchgeführt..

Informationen zu Krankheiten

Gesichtsneuritis ist eine entzündliche Erkrankung des Gesichtsnervs, die für die Reduzierung der Gesichtsmuskulatur verantwortlich ist. In der medizinischen Literatur wird Pathologie auch als Bell-Lähmung bezeichnet. Eine Schädigung der Nervenfasern führt in der Regel zu einer einseitigen Störung der Gesichtsmuskulatur. Andere Symptome sind spontane Kontraktionen der Muskelfasern, Schwäche und verminderte Empfindlichkeit der Gesichtshaut. Anzeichen einer Lähmung treten innerhalb von 24-48 Stunden nach Gewebeschäden auf. In den meisten Fällen gelingt es Ärzten, Gesichtsneuritis zu heilen und Gesichtsausdrücke ohne Komplikationen wiederherzustellen.

Der Gesichtsnerv verlässt das Gehirn und verzweigt sich im Bereich des Gesichtsteils des Schädels. Diese anatomische Struktur überträgt elektrische Impulse vom Gehirn, um den Gesichtsausdruck zu steuern. Der Zwischennerv, der mit den Fasern des Gesichtsnervs verbunden ist, ist für die Weiterleitung sensorischer Informationen an das Gehirn verantwortlich. Mit Hilfe dieser Abteilung des Organs erhält eine Person sensible Informationen von den Rezeptoren der Haut und des Unterhautgewebes des Gesichts. Eine Schädigung des Nervensystems wirkt sich hauptsächlich auf die Arbeit der Gesichtsmuskeln aus, und Funktionen auf einer Seite des Gesichts sind normalerweise beeinträchtigt.

Manchmal wird eine Gesichtsneuritis als idiopathische Lähmung des Gesichts bezeichnet, da die genauen Ursachen der Krankheit unbekannt sind. Dies ist eine häufige Krankheit, die bei Männern und Frauen in jedem Alter diagnostiziert wird. Epidemiologischen Daten zufolge trat die Pathologie bei 1,5% der Bevölkerung mindestens einmal im Leben auf, und Patienten mit chronischen Infektionen im Alter von 15 bis 60 Jahren sind gefährdet.

Warum entsteht

Die Ursachen der Gesichtsneuritis sind unbekannt. Zahlreiche Studien haben es Wissenschaftlern nicht ermöglicht, die genauen Ursachen für Schäden an Nervenfasern zu ermitteln. Es wird angenommen, dass die Pathologie eine Komplikation bestehender neurologischer und infektiöser Erkrankungen sein kann. Es wird auch eine idiopathische Form der Neuritis unterschieden, bei der eine Lähmung vor dem Hintergrund eines vollständigen klinischen Wohlbefindens auftreten kann. Früher wurde Hypothermie als Hauptursache der Krankheit angesehen, aber moderne Daten widerlegen die Bedeutung dieses ätiologischen Faktors..

  1. Herpes ist eine Virusinfektion, die durch Schädigung der Haut und der Schleimhäute gekennzeichnet ist. Am häufigsten betrifft die Krankheit die äußeren Genitalien, die Gesichtshaut und die Schleimhaut des Auges. Viren werden hauptsächlich durch sexuellen Kontakt übertragen. Forschungsergebnissen zufolge dringen Viren bei Herpesinfektionen der Lippenoberfläche in die langen Prozesse (Axone) empfindlicher Neuronen ein. Krankheitserreger können die Myelinscheide zerstören.
  2. Andere Infektionskrankheiten: Röteln, Lyme-Borreliose, Grippe, Coxsackie-Virus, Cytomegalievirus-Infektionen und Herpes zoster. Die Wahrscheinlichkeit einer Krankheit bei Vorliegen einer chronischen Infektion hängt vom Zustand der Immunität ab.
  3. Autoimmunerkrankungen sind Pathologien, bei denen das Immunsystem beginnt, gesundes Gewebe anzugreifen. Multiple Sklerose und andere Krankheiten sind durch Zerstörung der Myelinscheiden der Nervenfasern und schwere neurologische Komplikationen gekennzeichnet.
  4. Bösartiger oder gutartiger Gehirntumor. Pathologische Bildung kann die Kerne des Gesichtsnervs komprimieren.
  5. Ischämischer oder hämorrhagischer Schlaganfall - eine akute Verletzung des Gehirnkreislaufs, bei der das Gehirngewebe zerstört wird.

Bei der sekundären Lähmung von Bell spielt die Beseitigung der Grundursache der Störung eine Schlüsselrolle bei der Behandlung. Chronische Gesichtsneuritis ist normalerweise ansteckend..

Risikofaktoren

Mögliche erbliche Veranlagung. Akute Neuritis in Verbindung mit einer komplizierten Familienanamnese tritt in 4% der Fälle auf. Die Störung kann auf einen autosomal dominanten Gentransfermechanismus zurückzuführen sein. Das Vorhandensein anderer neurologischer Erkrankungen bei nahen Verwandten wie Trigeminusneuralgie und Multipler Sklerose erhöht das Risiko einer Erkrankung des Patienten. Ärzte berücksichtigen auch die Auswirkungen anderer Erkrankungen und Symptome, einschließlich der Wahl des Lebensstils..

Bekannte Risikofaktoren:

  1. Alter. Neuritis wird am häufigsten bei Patienten im Alter von 15 bis 60 Jahren diagnostiziert. Bei Kindern wird normalerweise eine sekundäre Gesichtslähmung festgestellt..
  2. Diabetes mellitus. Erhöhter Blutzucker führt zu Schäden an kleinen Gefäßen, die Nervenfasern versorgen.
  3. Schädel-Hirn-Trauma. Bei TBI sind Hirnschäden und Deformationen der Schädelknochen gefolgt von einer Kompression des Gesichtsnervs möglich..
  4. Schwangerschaft. Besonders häufig tritt eine Gesichtslähmung im letzten Trimester oder eine Woche nach der Geburt auf.
  5. Chronische Infektionen der oberen Atemwege. Aus den Atemwegen können sich Viren auf benachbarte Gewebe ausbreiten.
  6. Bereits bestehende neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Ophthalmoplegie und essentieller Tremor.
  7. Angeborene oder erworbene Abnahme der Immunität. Normalerweise sprechen wir über eine HIV-Infektion und ihre Komplikationen, bei denen das Risiko einer Herpes- oder Cytomegalievirus-Form der Krankheit zunimmt.

Vorbeugende Maßnahmen zur Beseitigung von Risikofaktoren sind bei sekundärer Neuralgie wirksam.

Entwicklungsmechanismus

Die Hirnnerven haben ihre eigenen Kerne im Gehirn, die aus den Körpern von Neuronen bestehen. Die Nervenfasern selbst sind lange Prozesse von Zellen, die aus dem Gehirn austreten. Einige Prozesse übertragen sensible Informationen an die Kerne des Zentralnervensystems, während andere auf Muskelkontraktionen reagieren. Hilfszellen bilden eine isolierende (Myelin-) Hülle um die Prozesse von Neuronen, um elektrische Impulse schnell zu leiten. Nerven sind sehr zerbrechliche Strukturen, die durch Infektionserreger, Toxine und physikalische Einflüsse geschädigt werden können. Darüber hinaus ist bei einer Störung des Blutflusses eine Gewebezerstörung möglich..

Der genaue Mechanismus für die Entwicklung von Bell'scher Lähmung bleibt umstritten. Eine der Optionen für die Pathogenese der Krankheit ist ein Ödem im Bereich des Kanals des Gesichtsnervs des Schläfenbeins. In diesem Fall werden die Nervenfasern komprimiert und es treten ischämische Veränderungen auf. Die Ursache des Ödems kann eine traumatische Hirnverletzung, eine intrazerebrale Blutung, eine Infektion oder eine Autoimmunerkrankung sein.

Einstufung

Die Krankheit wird aufgrund des Auftretens, der Lokalisation der Entzündung und der Form des Verlaufs klassifiziert. So ist eine chronische oder akute Neuritis des Gesichtsnervs möglich. Die chronische Form ist gekennzeichnet durch periodische Exazerbationen und Remissionsperioden, in denen die Symptome vorübergehend verschwinden. Diese Art von Pathologie kann sich bei unsachgemäßer oder vorzeitiger Behandlung bilden. Aus ätiologischer Sicht wird zwischen Gesichtsneuritis traumatischen und infektiösen Ursprungs unterschieden. Bellsche idiopathische Lähmung ist die primäre Form der Störung, deren Ursachen durch Diagnose nicht erkannt werden können..

Klassifikation der Gesichtsneuritis am Ort des Auftretens:

  • zentrale, schwache Gesichtsmuskeln werden nur im unteren Teil des Gesichts festgestellt;
  • Die periphere Pathologie ist durch einseitige Schädigung verschiedener Gesichtsmuskeln gekennzeichnet.

Die Bestimmung der Art der Krankheit ist wichtig für die Auswahl einer wirksamen therapeutischen oder chirurgischen Versorgung..

Manifestationen der Krankheit

Die Symptome entwickeln sich stufenweise. In den ersten Stunden nach einer Schädigung der Nervenfasern klagen die Patienten über Schmerzen im Ohr oder Mastoid des Schläfenbeins. Einen Tag später treten die Hauptsymptome der Krankheit auf, einschließlich Gesichtsasymmetrie und Gesichtslähmung der Gesichtsmuskulatur. Die Nasolabialfalten werden geglättet und die Lippenwinkel fallen ab. Es gibt eine Schräglage des Gesichts in eine gesunde Richtung. Der Patient kann seine Augenlider nicht vollständig schließen, die Stirn runzeln oder lächeln. Mögliche Abnahme der Geschmacksempfindlichkeit.

Symptome einer Gesichtsneuritis

Die Symptomatik von Erkrankungen des peripheren Nervensystems hängt vom Bereich der Gewebeschädigung ab. Eine Schädigung der Nervenkerne führt also zu schwerwiegenderen neurologischen Komplikationen. Die bei den meisten Patienten diagnostizierte periphere Lähmung spiegelt sich hauptsächlich in den Gesichtsausdrücken wider. Ein spezifisches Zeichen der Pathologie ist der Reflexanstieg der Augen nach oben beim Versuch, die Augenlider zu schließen (Bell-Symptom).

Symptome einer Nervenläsion im Schläfenbein

Im Schläfenbein verläuft der Kanal des Gesichtsnervs. Letzteres kann durch Ödeme, Knochenverletzungen, Infektionen und andere pathologische Faktoren geschädigt werden. Die klinischen Manifestationen einer Lähmung hängen vom Ort der Schädigung der Nervenfasern ab..

Arten von Symptomen, die von Nervenschäden abhängen:

  • im Bereich der Trommel: eine Abnahme der Geschmacksempfindlichkeit der Vorderseite der Zunge und des trockenen Mundes angesichts einer Störung der Speicheldrüsen;
  • im Bereich des steinigen Nervs: verminderte Geschmacksempfindlichkeit der Vorderseite der Zunge, trockener Mund, mangelndes Zerreißen und nervöse Taubheit;
  • im Bereich des Steigbügelnervs: trockener Mund, beeinträchtigte Geschmackswahrnehmung und erhöhte Empfindlichkeit des Hörorgans gegenüber tiefen Tönen.

Daher geht eine Entzündung des Nervs im Schläfenbein häufig mit einer Schwerhörigkeit und einer Verschlechterung der Drüsen einher..

Symptome einer Schädigung des Nervenkerns

Eine Schädigung des intrazerebralen Teils des Gesichtsnervs weist bestimmte Anzeichen auf, die der Arzt bei der Erstuntersuchung feststellen kann:

  • Krümmung der Gesichtsausdrücke auf der gegenüberliegenden Seite des betroffenen Bereichs;
  • unwillkürliche Bewegungen des Augapfels (Nystagmus);
  • die Unmöglichkeit der Augenbewegung in Richtung des betroffenen Bereichs;
  • Ungleichgewicht im Raum.

Der Nervenkern ist bei Gefäßerkrankungen des Gehirns, Verletzungen und zerebraler Onkologie geschädigt.

Zusätzliche Zeichen

Andere Symptome treten auf, wenn benachbarte Nervenstrukturen und bestimmte ätiologische Formen der Pathologie geschädigt werden.

  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Faltung der Zungenschleimhaut;
  • Schwellung des Gesichts;
  • die Ausbreitung von Schmerzen im Nacken und Nacken;
  • Schwäche und Müdigkeit.

Fieber, Kopfschmerzen und Schwäche sind charakteristisch für eine infektiöse Neuritis..

Komplikationen

Die gefährlichen Auswirkungen einer Gesichtsneuritis werden bei schwerer Schädigung der Nervenfasern und unzureichender Behandlung beobachtet. Die meisten Patienten haben eine starke Straffung der Gesichtsmuskulatur, bei der auch der gesunde Teil des Gesichts gelähmt aussieht. Es kommt zu einem spontanen Zucken der Muskeln, begleitet von scharfen Schmerzen. Bei rechtzeitiger Behandlung verschwindet diese negative Folge nach einigen Wochen..

  • irreversible Schädigung des Gesichtsnervs, abhängig vom Ort des pathologischen Prozesses beim Patienten, können verschiedene Manifestationen von Neuralgie lebenslang bestehen bleiben, einschließlich Asymmetrie des Gesichts und Verletzung der Geschmacksempfindlichkeit;
  • verminderte Sehschärfe aufgrund der Unfähigkeit, das Augenlid zu senken, die Hornhaut trocknet und ist beschädigt;
  • Durch die Wirkung verschiedener Reize können die Tränendrüsen ihr Geheimnis absondern, wenn der Patient die Gesichtsmuskeln isst oder aktiv nutzt.

Kompetente Rehabilitationsmaßnahmen können die meisten negativen Folgen der Krankheit beseitigen.

Diagnose

Wenn Symptome der Krankheit auftreten, müssen Sie einen Termin mit einem Neurologen vereinbaren. Die Erstellung von Patientenbeschwerden und anamnestischen Daten ist erforderlich, um Risikofaktoren für Bell-Lähmung zu identifizieren. Eine allgemeine neurologische Untersuchung ermöglicht es Ihnen, den Zustand der Reflexe zu beurteilen und die charakteristischen Anzeichen verschiedener Formen der Krankheit zu erkennen. Bereits zu diesem Zeitpunkt stellt der Spezialist eine vorläufige Diagnose, da Neuritis charakteristische Anzeichen aufweist. Die Beurteilung des neurologischen Status ermöglicht es, die gefährlichen Ursachen der Krankheit, einschließlich onkologischer Erkrankungen des Gehirns und des Schlaganfalls, auszuschließen. Eine genaue Diagnose wird erst nach bestandener Instrumenten- und Laboruntersuchung gestellt..

Instrumentelle Forschung

Der Neurologe muss ein Bild der Nervenstrukturen erhalten, die Durchgängigkeit elektrischer Impulse beurteilen und die Grundursachen für Lähmungen aufgrund von Hirnschäden ausschließen.

  1. Die Computer- oder Magnetresonanztomographie ist eine hochpräzise Studie, mit der Sie volumengeschichtete Bilder verschiedener anatomischer Regionen erhalten können. Der Neurologe erhält Bilder des Gehirns und des Gesichtsnervs. Die Lokalisation der pathologischen Wirkung wird bestimmt und der Grad der Schädigung des Organs bewertet. Mithilfe von CT- oder MRT-Daten wird der Patient auf einen chirurgischen Eingriff bei sekundärer Neuritis vorbereitet..
  2. Die Elektroneurographie ist eine Methode zur Messung der Geschwindigkeit elektrischer Impulse in Hirnnerven. Mit speziellen Sensoren erhält ein Spezialist Informationen über die Erhaltung von Nervenstrukturen. Diese diagnostische Manipulation ist wichtig, um die Ursache der Krankheit zu bestimmen und die Schwere der Organschädigung zu beurteilen..
  3. Die Elektromyographie ist eine Untersuchung der Beziehung zwischen motorischen Nervenfasern und Muskeln. Der Arzt erhält Informationen über die Geschwindigkeit und Wirksamkeit der Impulsübertragung in den Gesichtsmuskeln. Diese Studie wird nicht nur während der Erstdiagnose, sondern auch während der Untersuchung des Patienten nach der Behandlung durchgeführt.
  4. Methode der evozierten Potentiale. Die Studie bewertet eine Veränderung der Aktivität des Nervensystems, die als Reaktion auf die Wirkung bestimmter Reize auftritt. Dies ist eine Methode zur Diagnose von zerebralen Ursachen von Neuritis, einschließlich vaskulärer und Autoimmunerkrankungen..
Elektroneurographie

Zusätzliche Untersuchungen werden von Augenärzten und HNO-Ärzten durchgeführt.

Labortests

Es werden Analysen verschrieben, um den Allgemeinzustand des Patienten sowie den Ausschluss von infektiösen und Autoimmunerkrankungen zu beurteilen.

  1. Allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen. Die Menge und das Verhältnis der Blutzellen werden geschätzt. Der biochemische Test zeigt Anzeichen von Diabetes oder Autoimmunerkrankungen.
  2. Serologische Blutuntersuchungen - die Suche nach Antikörpern, die das Immunsystem als Reaktion auf eine Infektion des Körpers produziert. Es wird auch nach spezifischen viralen Antigenen gesucht. Zunächst müssen Borreliose, HIV-Infektion, Syphilis oder Herpes festgestellt werden.

Die Differentialdiagnose gibt dem Arzt die Möglichkeit, Krankheiten mit ähnlichen Symptomen auszuschließen. Einige Symptome sind charakteristisch für andere neurologische Störungen..

Behandlungsmethoden

Die Krankheitssymptome verschwinden in den meisten Fällen nach einigen Wochen von selbst. Ohne rechtzeitige Behandlung kann es jedoch zu Komplikationen beim Patienten kommen. Die Hauptaufgabe des Arztes besteht darin, die identifizierten Ursachen für Neuritis schnell zu beseitigen. Bei der Auswahl einer Therapie werden klinische Empfehlungen berücksichtigt. Im Falle einer idiopathischen Lähmung des Gesichts zielt die Therapie darauf ab, die Funktionen der Gesichtsmuskeln wiederherzustellen und den Zustand des Patienten zu lindern. Es werden Arzneimittel, physiotherapeutische Verfahren und gegebenenfalls chirurgische Methoden zur Korrektur der Krankheit ausgewählt. Rehabilitation im Gange.

Medikamente gegen Gesichtsneuritis

  1. Kortikosteroidtherapie. Dies sind entzündungshemmende Medikamente, die zur Beseitigung von Ödemen im Bereich des Durchgangs von Nervenfasern beitragen. Dadurch werden die Funktionen des Organs wiederhergestellt und die Übertragung eines Nervenimpulses auf die Gesichtsmuskulatur erleichtert. Es ist am besten, die Anwendung von Kortikosteroiden in den ersten Tagen nach Symptomen einer Neuritis zu beginnen..
  2. Die Verwendung von antiviralen Medikamenten. Eine solche Therapie ist nur dann gerechtfertigt, wenn ein Fieberbläschen festgestellt wird. Dem Patienten wird eine Behandlung mit Valaciclovir oder einem anderen Medikament verschrieben. Die Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Virus im Körper verhindert die Bildung einer chronischen Form der Krankheit.
  3. Die Verwendung von Diuretika zur Bekämpfung von Ödemen. Den Patienten wird Furosemid, Triamteren oder ein anderes Medikament verschrieben. Diuretika sind bei schweren Ödemen gerechtfertigt, die Nervenfasern komprimieren.
  4. Die Verwendung von Schmerzmitteln. Normalerweise reichen nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente aus, um Schmerzen zu lindern.
  5. Therapie mit Vasodilatatoren. Nikotinsäure, Scopolamin und andere Medikamente werden verschrieben.

In der ersten Behandlungswoche ist eine ständige Ruhezeit angezeigt. Vitamine können als allgemeine Kräftigungstherapie eingesetzt werden..

Operation

Die Entscheidung zur Durchführung der Operation wird getroffen, nachdem die Ergebnisse der visuellen Diagnose erhalten wurden. Bei Patienten mit Hirnschäden, vollständigem Bruch der Nervenfasern und angeborenen Defekten des peripheren Nervensystems kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Ein abgetrennter Nerv wird mit mikrochirurgischen Methoden genäht. Mit dem Wachstum von Bindegewebsnarben im Bereich der Nervenfasern wird eine Neurolyse durchgeführt.

Eine wirksame chirurgische Behandlung ist nur innerhalb von 12 Monaten nach Auftreten der ersten Symptome einer Gesichtsneuritis möglich. In Zukunft treten irreversible Veränderungen auf. Gleichzeitig ermöglicht die moderne chirurgische Praxis eine autologe Transplantation, um das Organ wiederherzustellen. Nervenfasern werden von der unteren Extremität entfernt und an den Gesichtsnerv genäht.

Rehabilitationsmethoden

Die Erholung von einer Gesichtsneuritis erfolgt normalerweise innerhalb eines Monats. Die Rehabilitation wird unter Aufsicht eines Physiotherapeuten und eines Neurologen durchgeführt. Verschiedene Arten von physischen Einflüssen helfen dabei, die Funktionen des peripheren Nervensystems wiederherzustellen. Es wird empfohlen, so früh wie möglich mit der Physiotherapie zu beginnen, da diese Methoden die medikamentöse Therapie perfekt ergänzen. Einige Behandlungen können zu Hause durchgeführt werden..

Physiotherapie und andere Rehabilitationsmethoden:

  1. UHF-Therapie - therapeutische Wirkung von Hochfrequenzströmen. Das Verfahren verbessert die lokale Durchblutung, normalisiert den Lymphabfluss und beseitigt Entzündungen..
  2. Darsonvalization ist der Effekt von hochfrequenten gepulsten Strömen mit dem Ziel, die regenerativen Eigenschaften von Geweben zu verbessern und den Blutfluss zu normalisieren. Benutzte ein spezielles Gerät (Darsonval).
  3. Die Paraffinbehandlung ist die thermische Wirkung von erhitztem Paraffin. Diese Methode wird hauptsächlich verwendet, um Schmerzen zu lindern und Entzündungsherde zu beseitigen..
  4. Akupressur ist eine manuelle Therapiemethode, bei der in bestimmten Bereichen körperliche Maßnahmen ergriffen werden. Es wird normalerweise verwendet, um eine chronische Form der Krankheit im Stadium der Remission zu behandeln. Durch die Gesichtsmassage bei Gesichtsneuritis können sich die Gesichtsmuskeln schneller erholen.
  5. Bewegungserziehung, Körpererziehung, Leibeserziehung. Der Arzt erklärt dem Patienten, wie man Gesichtsübungen durchführt..

Zusätzliche Rehabilitationsmethoden umfassen Face Taping, Ozokeritotherapie, Phonophorese, Akupunktur und Muskelstimulation. Akupunktur und andere nicht traditionelle Methoden werden nur nach ärztlicher Beratung angewendet.

Wie viel Gesichtsneuritis wird behandelt??

Nur ein Neurologe, der einen Patienten behandelt, kann diese Frage genau beantworten. Die Dauer der medikamentösen Therapie variiert normalerweise zwischen einigen Tagen und einem Monat. Bei komplexen chirurgischen Eingriffen kann der Patient einen langen Rehabilitationskurs benötigen. Oft wird die volle motorische Aktivität erst 6-12 Monate nach der Behandlung wiederhergestellt. Spezielle Gymnastik- und Physiotherapieverfahren beschleunigen die Genesung erheblich.

Gesichtsneuritis: Behandlung, Symptome, Ursachen

Gesichtsneuritis - Entzündung des Hirnnervs VII, die zu einer Verletzung oder einem Verlust seiner Funktion führt.

Der Gesichtsnerv ist das VII. Paar Hirnnerven, er innerviert die Gesichtsmuskeln des Gesichts. Neuritis tritt in der Regel einerseits auf. In diesem Fall wird einseitig eine Lähmung der Gesichtsmuskulatur beobachtet.

Der Gesichtsnerv verläuft in seinem eigenen Kanal im Schädel, wenn ein entzündlicher Prozess auftritt, tritt sein Ödem auf, wenn der Kanal des Gesichtsnervs eng ist, wird der Nerv dort eingeklemmt, was zu einer Verletzung seiner Blutversorgung führt, wodurch die Funktion beeinträchtigt wird.

Ursachen der Gesichtsneuritis

In den meisten Fällen kann die spezifische Ursache einer Gesichtsneuritis nicht bestimmt werden. Ärzte identifizieren nur wahrscheinliche provozierende Faktoren.

Auslöserfaktoren sind:

  • Lokale Unterkühlung. Manchmal kann es ausreichen, unter der Klimaanlage zu sitzen oder ein Auto mit offenem Fenster zu fahren..
  • Infektionskrankheit, z. B. akute Virusinfektion der Atemwege.
  • Chronische Entzündungsprozesse von HNO-Organen, z. B. Mittelohrentzündung, Mesotympanitis. Das Auftreten einer Gesichtsneuritis kann auch durch Operationen mit eitrigen Läsionen dieser Organe erleichtert werden..
  • Verletzung (Riss oder Bruch) des Kiefers oder der Schädelbasis.
  • Systemische Erkrankungen, Stoffwechselstörungen. Die Reaktivität des Körpers nimmt ab. In diesem Fall kann das Immunsystem möglicherweise nicht einmal mit leichten Entzündungen fertig werden.

Klassifikation der Gesichtsneuritis

Die primäre Neuritis wird ausgeschieden, sie tritt beispielsweise infolge einer Unterkühlung auf. Sekundär ist auch isoliert, es entsteht durch eine bestehende Entzündung, beispielsweise mit Mittelohrentzündung. Unabhängig davon sollten einige Formen der Gesichtsneuritis festgestellt werden..

  • Hunt-Syndrom - Gesichtsneuritis mit Gürtelrose

Eine Schädigung des Gesichtsnervs wird mit anderen Manifestationen dieser Krankheit kombiniert, wie charakteristischen Hautausschlägen auf der Zunge, der Schleimhaut der Mundhöhle und des Rachens sowie in der Ohrmuschel (siehe Symptome und Behandlung von Gürtelrose). In diesem Fall ist das Ganglion vom Herpesvirus betroffen, von dem Hörgerät, Mandeln und Gaumen innerviert werden. In der Nähe dieses Ganglions befinden sich die motorischen Äste des Gesichtsnervs. Die Krankheit beginnt mit stechenden Schmerzen im Ohrbereich, dann tritt eine Asymmetrie des Gesichts auf, eine Abnahme der Geschmacksempfindlichkeit im vorderen Drittel der Zunge, Schwindel, Tinnitus und horizontaler Nystagmus.

Es kann einseitig oder doppelseitig sein. Es geht mit Fieber, Anzeichen einer Vergiftung und einer Zunahme der Speicheldrüsen der Parotis einher..

Es wird immer eine bilaterale Läsion des Gesichtsnervs beobachtet. Begleitet von Fieber, Erythem und häufigen neurologischen Symptomen.

Die Symptome einer Neuritis des Gesichtsnervs gehen in diesem Fall mit akuten Ohrschmerzen einher. Eine Infektion vom Mittelohr kommt mit den Ästen des Gesichtsnervs in Kontakt.

Diese Erbkrankheit, die ziemlich selten ist, ist durch einen paroxysmalen Verlauf gekennzeichnet. Während einer Exazerbation werden Gesichtsödeme, Neuritis des Gesichtsnervs und Zungenfalten beobachtet.

Das Krankheitsbild - Krankheitssymptome der Neuritis

1 glatte Stirn
2 Das Augenlid kann nicht geschlossen werden
3. Mundwinkel weggelassen
4. Gesichtsnerven

Gesichtsneuritis entwickelt sich langsam.

  • Zunächst dürfen nur Schmerzen hinter der Ohrmuschel auftreten..
  • Nach einigen Tagen tritt die Asymmetrie des Gesichts auf. In diesem Fall werden die Nasolabialfalten auf der betroffenen Seite geglättet und der Mundwinkel abgesenkt.
  • Außerdem kann der Patient seine Augenlider nicht auf derselben Seite schließen, und wenn Sie dies versuchen, tritt das Symptom von Bell auf - der Augapfel taucht auf.
  • Der Patient kann nicht auf die Zähne beißen, lächeln, die Augenbrauen hochziehen, die Augen zusammenknicken und die Lippen zu einem Schlauch machen.
  • Auf der betroffenen Seite sind die Augenlider weit geöffnet, der Augapfel ist wie nach vorne gerichtet (Lagophthalmus). Das Symptom „Hasenauge“ ist immer vorhanden - zwischen Iris und Unterlid ist ein weißer Sklerastreifen sichtbar.

Da der Gesichtsnerv mehrere Bündel aufweist, die eine empfindliche Innervation bewirken, können die folgenden Symptome auftreten:

  • das Verschwinden der Geschmacksempfindlichkeit im vorderen Drittel der Zunge
  • Speichelfluss
  • trockene Augen oder umgekehrt Tränenfluss
  • Einige Patienten haben eine interessante Eigenschaft. Bei trockenen Augen beginnt die Tränenfluss während der Mahlzeiten
  • Einige Patienten leiden an Hyperakusie - gewöhnliche Geräusche erscheinen ihnen laut und zu hart

Diagnose einer Gesichtsneuritis

Das Krankheitsbild ermöglicht es Ihnen in der Regel, sofort die richtige Diagnose zu stellen. Zusätzlich können Elektromyographie, evozierte Potentiale oder Magnetresonanztomographie vorgeschrieben werden, um die Grunderkrankung zu identifizieren, die die Entwicklung einer Gesichtsneuritis verursachen kann (Tumor, Entzündungsprozess)..

Wenn eine neurologische Untersuchung des Patienten gefragt wird:

  • Schielen
  • Augenbrauen hochziehen
  • lächle oder grinse deine Zähne
  • und zeigen auch das Ausblasen von Kerzen

Bei all diesen Proben wird eine Asymmetrie des Gesichts und die Unfähigkeit beobachtet, diese Aktionen vollständig auszuführen. Die Empfindlichkeit im vorderen Drittel der Zunge wird ebenfalls durch Kribbeln in diesem Bereich untersucht. Ob es sich um Tränen oder trockene Augen handelt, um das Ausmaß der Nervenschädigung zu bestimmen.

Behandlungen für Gesichtsneuritis

Es gibt mehrere wichtige Punkte in Bezug auf die Behandlung von Gesichtsneuritis. Wenn festgestellt wird, dass eine sekundäre Gesichtsneuritis vorliegt, beginnt die Behandlung mit der Grunderkrankung, die die Pathologie der Gesichtsnerven verursacht hat.

  • Im Anfangsstadium der Krankheit werden Glukokortikosteroide (Prednison, Metipred, Dexamethason) empfohlen. Sie lindern effektiv Entzündungen.
  • Bei starken Schmerzen werden nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben (Movalis, Nimesulid, siehe Liste aller NSAIDs im Artikel Injektionen gegen Schmerzen oder Salbe gegen Schmerzen)..
  • Vasodilatatoren werden verschrieben, da bei dieser Krankheit eine Unterernährung des Nervs vorliegt und diese Gruppe von Arzneimitteln die Durchblutung verbessern kann. Dazu gehören Aminophyllin, Trental, Agapurin, Vasonit.
  • Da bei einer Entzündung des Nervs ein Ödem beobachtet wird, das den Zustand verschlimmert, ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die dieses Ödem reduzieren. Diuretika (Diuretika) umfassen Triampur, Furosemid und andere.
  • Um den Stoffwechsel im Nervengewebe zu verbessern, werden B-Vitamine in Injektionen (Combilipen, Neurobion, Unigamma) verwendet..
  • Wenn sich motorische Störungen langsam zurückbilden, ist es notwendig, mit der Einführung von Anticholinesterase-Arzneimitteln zu beginnen, die den Prozess der neuromuskulären Übertragung eines Impulses, beispielsweise Proserin, verbessern.

Die Behandlung von Neuritis ist nicht auf Medikamente beschränkt, es werden viele andere Hilfsmethoden angewendet, darunter Physiotherapie, Massage, Gymnastik, Akupunktur und andere nicht medikamentöse Methoden.

Physiotherapie bei der Behandlung von Gesichtsneuritis
  • Ab den ersten Krankheitstagen können berührungslose thermische Verfahren wie Solux angewendet werden.
  • Ab dem 5. bis 6. Tag der Krankheit können kontaktthermische Verfahren angewendet werden, beispielsweise Paraffin- oder Ozokeritanwendungen.
  • UHF wird auch nach 5-6 Krankheitstagen angewendet.
  • Ultraschall mit Hydrocortison.
  • Der Mindestkurs für Physiotherapie beträgt 8-10 Eingriffe.
Massage und Selbstmassage

Eine Massage mit Neuritis der Gesichtsnerven kann sowohl von einem Spezialisten als auch vom Patienten selbst durchgeführt werden. Im zweiten Fall sollten Sie wissen, wie es geht. Nachfolgend finden Sie eine Technik zur Selbstmassage bei dieser Krankheit..

  • Legen Sie Ihre Hände auf den Bereich des Gesichts vor der Ohrmuschel. Massieren und ziehen Sie die Muskeln auf der gesunden Gesichtshälfte nach unten und auf der betroffenen Hälfte nach oben.
  • Geschlossene Augen. Massieren Sie mit Ihren Fingern den kreisförmigen Muskel der Augen. Auf der gesunden Seite sollte die Bewegung von oben nach außen und unten und auf der betroffenen Seite von unten nach oben und außen gehen.
  • Legen Sie die Zeigefinger auf beiden Seiten auf die Nasenflügel. Führen Sie auf der gesunden Seite Striche von oben nach unten und auf der betroffenen Seite umgekehrt.
  • Finger zum Glätten der Muskeln in den Lippenwinkeln. Auf der gesunden Seite von der Nasolabialfalte bis zum Kinn und auf der betroffenen Seite vom Kinn bis zur Nasolabialfalte.
  • Massieren Sie die Muskeln in verschiedene Richtungen über den Augenbrauen. Auf der gesunden Seite zum Nasenrücken und nach unten, auf der betroffenen Seite zum Nasenrücken und nach oben.
Akupunktur

Bei einer Gesichtsneuritis kann die Rehabilitation langwierig sein, und häufig wird eine ähnliche Behandlungsmethode angewendet, um eine frühe Wirkung zu erzielen..

Nicht alle Ärzte kennen diese Methode, nur ein speziell ausgebildeter Arzt kann Akupunktur durchführen. Gleichzeitig werden sterile dünne Nadeln in bestimmte reflexogene Stellen im Gesicht eingeführt, die zu Reizungen der Nervenfasern führen können. Nach zahlreichen Studien in Asien und Europa hat sich diese Methode bei der Behandlung dieser Pathologie bewährt..

Physiotherapie

Gymnastik mit Gesichtsneuritis wird mehrmals täglich für 20-30 Minuten durchgeführt. Sie müssen dies vor dem Spiegel tun und sich auf die Arbeit der Gesichtsmuskeln der betroffenen Seite konzentrieren. Bei Übungen ist es notwendig, die Muskeln auf der gesunden Gesichtshälfte mit der Hand zu halten, da sie sonst die gesamte Last auf sich selbst „ziehen“ können.

Eine Reihe von Übungen für Gesichtsneuritis
  • Schließen Sie Ihre Augen für 10-15 Sekunden fest.
  • Heben Sie Ihre oberen Augenlider und Augenbrauen so weit wie möglich an und fixieren Sie die Position für einige Sekunden.
  • Langsam runzeln Sie die Stirn und sperren Sie diese Position für einige Sekunden.
  • Versuchen Sie, Ihre Nasenflügel langsam zu blasen.
  • Atme die Luft langsam mit deiner Nase ein, während du deine Finger auf die Nasenflügel legen und darauf drücken musst, um dem Luftstrom zu widerstehen.
  • Lächle so breit wie möglich und versuche, die Backenzähne beim Lächeln sichtbar zu machen.
  • Lächle breit mit geschlossenem Mund und geschlossenen Lippen und spreche das Geräusch „und“ aus..
  • Legen Sie eine kleine Walnuss von der betroffenen Seite auf die Wange und versuchen Sie so zu sprechen.
  • Pusten Sie Ihre Wangen aus und halten Sie den Atem für 15 Sekunden an.
  • Falten Sie Ihre Zunge, bedecken Sie Ihre Lippen und atmen Sie langsam durch Ihren Mund ein und aus.
  • Machen Sie Zungenbewegungen zwischen Wange und Zähnen im Kreis.
Operation

Wenn innerhalb von 10 Monaten nach Beginn der konservativen Behandlung keine Wirkung auftritt, müssen Sie eine Autotransplantation durchführen. Normalerweise wird ein Nerv aus dem Bein des Patienten genommen und auf der gesunden Seite an die Äste des Gesichtsnervs gesäumt, und das andere Ende wird an die Muskeln auf der betroffenen Seite genäht. Der entstehende Nervenimpuls bewirkt somit, dass sich die Gesichtsmuskeln auf beiden Seiten gleichzeitig zusammenziehen. Diese Behandlungsmethode wird spätestens ein Jahr nach Ausbruch der Krankheit durchgeführt. Eine irreversible Atrophie der Gesichtsmuskeln auf der betroffenen Seite tritt später auf..

Behandlung mit Volksheilmitteln

Volksheilmittel gegen Neuritis des Gesichtsnervs sind nicht sehr wirksam und können zu einer Verschlechterung führen und die Krankheit verlängern. Einige verwenden Kompressen aus Kamillenbrühe, trockener Hitze oder Salben, um sie mit einem Kräuterextrakt einzureiben. Alle diese Methoden sind praktisch unwirksam, daher sollten Sie Ihren Arzt um Hilfe bitten..

Prognose und Prävention

In den meisten Fällen ist die Krankheit bei angemessener Behandlung vollständig geheilt. In einigen Fällen kann es zu Konsequenzen in Form von seltenen Gesichtsausdrücken auf der betroffenen Seite kommen. Ohne die Wirkung der Behandlung nach 3 Monaten ist die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung stark verringert.

Die Prävention der Krankheit umfasst zwei Hauptmethoden zur Prävention dieser Krankheit:

  • Vermeiden Sie Unterkühlung und Zugluft
  • Entzündliche Prozesse im Ohr und im Nasopharynx rechtzeitig und angemessen behandeln

sehr geehrter.
Bitte sagen Sie mir, ich hatte in der 22. Schwangerschaftswoche eine Neuritis des Gesichtsnervs. Welche Medikamente können verwendet werden und wie sollen sie behandelt werden? Sie sagten, dass außer Physiotherapie nichts getan werden kann, aber ich fürchte, ich werde nicht rauskommen.

Leider wurde ich vor 10 Jahren und in der 35. Schwangerschaftswoche auch an einer Gesichtsneuritis gegen Mittelohrentzündung erkrankt. Ich werde sagen, dass die Behandlung hauptsächlich B-Vitamine war. Aber Sie können nicht verzweifeln und mit Gesichtsausdrücken arbeiten. Physiotherapie hat gut geholfen.

Vor fünf Jahren hatte ich nach der Behandlung eine Neuritis des Gesichtsnervs, ich erholte mich wieder, das Gesicht nahm eine mehr oder weniger regelmäßige Form an und in den letzten drei Wochen bekam ich starke Kopfschmerzen hinter meinem Ohr und mein Gesicht verlor schnell an Form, mein Mund begann zu führen, was in diesem Fall getan werden kann Behandle oder stoppe zumindest den Krümmungsprozess. Bitte sag es mir

Hier tritt in der 22. Schwangerschaftswoche eine Gesichtsneuritis auf, höchstwahrscheinlich aufgrund von Unterkühlung (Zugluft). Wir behandeln Homöopathie (Hel), Akupunktur, Massage, Übungen. Wir hängen unsere Nase nicht auf und hoffen, dass die Taubheit bald vergeht. Teilen Sie mit, wer wie lange der Wiederherstellungsprozess nach einer Krankheit gedauert hat?

Vor genau 2 Jahren litt er links an Neuropathie, jetzt rechts, aber nicht so ernst! Links war sehr ernst! 1 Jahr wurde gequält. Infolgedessen blieb die Kontraktur bestehen. Jetzt bin ich im Krankenhaus und fliege auf der rechten Seite! Es ist gut, dass sich sogar das Auge schließt und der Mundwinkel zuckt! Leute, seid geduldig und arbeitet hart, um die Krankheit zu beseitigen!

Mein Rat ist, einen guten MASSAGIST zu finden! Ich hatte eine rechtsseitige Neuritis des Gesichtsnervs. Drei Wochen im Krankenhaus brachten keine Ergebnisse! Ich begann jeden Tag und jeden zweiten Tag zwei Monate lang Gesicht, Kragen und Kopf zu massieren! Dann im Laufe des Jahres alle drei bis vier Monate im Verlauf von Massagen (10-14 Tage Kurs) - um das Ergebnis zu korrigieren, weil es passiert ist, dass der Muskel zuckte, wenn er Emotionen erlebte (sowohl negative als auch positive). Zwei Jahre lang haben Massagen alles komplett restauriert! Außerdem wurde das Gesicht viel besser als vor der Krankheit! Und für ein Mädchen ist das besonders wichtig! Als sie mein Gesicht betrachteten, waren die Ärzte ratlos und dachten, sie hätte ihr Gesicht mit Nadeln wiederhergestellt. Als ich das nur mit Massagen sagte - glaubten sie nicht! Aber das Ergebnis der Massage ist im Gesicht, wie sie sagen! Damit es wirklich funktioniert!

Bitte geben Sie die Koordinaten Ihres Massagetherapeuten an.

Gute Nacht! Letztes Jahr, in der 38. Schwangerschaftswoche, hatte ich eine rechtsseitige Neuritis des Gesichtsnervs. Die Ärzte haben lange darüber gestritten, ob sie das Hormon injizieren sollen oder nicht. Infolgedessen übernahm niemand die Verantwortung. Nach der Geburt der Akupunktur ging die Dynamik der Gesichtsbewegungen. Nur ein Jahr ist vergangen. Ich sehe keine Verbesserungen. Wenn mit Augenschaden rausgekommen ist. Im Gegenteil, seine Verengung quält mich. Ich hebe meine Augenbrauen hoch, es verjüngt sich. Ich spanne die Wände der Nase an, die sich verengt. Beim Essen wässrige Nase und Auge

Heute bin ich in der Nähe meiner Nase geschwollen und diese Schwellung ist ins Auge gegangen, aber es tut nicht weh, dass es sein könnte

Hallo! Ich stieß auf zwei Patienten mit Neuritis oder Lähmung des Gesichtsnervs. Das Mädchen hat eine Krankheitsperiode von ungefähr drei Monaten und der Mann hat mehr als zwei Jahre. Ein Mädchen ohne Behandlung im Krankenhaus mit Injektionen und Tropfern kam zu mir. Der Mann war reich und wurde in Moskau und Rostow am Don behandelt und auch ohne Erfolg. Bei beiden Patienten waren die Tests auf Gesichtsneuritis positiv. Ich bot eine Behandlung in 10 Tagen für 1 Stunde an, eine Pause für einen Monat. Mit einem guten Ergebnis eine Routineinspektion nach 3 Monaten. Die Behandlung war einfach und schmerzlos. Aufgrund des Fehlens von Akupunkturnadeln musste ich geschärfte Streichhölzer verwenden und führte eine kleine Vibration mit einem leichten Kribbeln durch. Die Hauptbehandlung bestand jedoch darin, die vom Gesichtsnerv kontrollierten Muskeln zu untersuchen. Am dritten Tag der Behandlung traten leichte Falten auf der Stirn und unter dem Auge auf. Sie hätten gesehen, was für ein glückliches Gesicht das Mädchen an der Art von Falten im Gesicht hatte! Bei der Behandlung der betroffenen Muskeln verwendete ich die Technik der postisometrischen Muskelentspannung und führte anschließend eine Akupunktur an Akupunkturpunkten durch, die mit diesen Muskeln verbunden sind. Am fünften Tag berichtete der Mann glücklich, dass es leicht zu rasieren sei. Der subkutane Nackenmuskel hat bereits begonnen zu funktionieren. Ich mache seit mehr als 15 Jahren manuelle Therapie und ich frage mich, warum unsere offiziellen Ärzte mit Diplomen keine wirksamen Methoden der manuellen Therapie anwenden. Patienten kommen oft nach längerer und nicht schlüssiger Behandlung in einem Krankenhaus mit neurologischen Erkrankungen zu mir. Ich habe eine Behandlungsdauer von nicht mehr als 5-7 Tagen ohne Schmerzen und Medikamente.
Ich bin Ingenieur, aber ich interessierte mich für Medizin, als ich selbst sehr krank wurde und die Ärzte mir anboten
Operation bei einem Wirbelbruch. Ich wünsche Ihnen allen gute Gesundheit und keine Verzweiflung - irgendwo in der Nähe Ihres Arztes!

und es besteht die Möglichkeit einer Genesung nach langer Zeit, wenn ich eine Parese des Gesichtsnervs habe?

Forhat ich habe auch eine Verletzung des Gesichtsnervs der linken Seite für 2 Wochen Injektionen, Tropfer, aber ohne Erfolg könnten Sie mir helfen

Guten Tag, lieber Forhat. Möchten Sie eine Gesichtsneuritis behandeln, die leider bereits 39 Jahre alt ist? Ich habe seit meiner Geburt darunter gelitten. Ich konnte den Grund nicht herausfinden. Sieht aus wie angeborene Neuropathie des Gesichtsnervs auf der linken Seite. Mein Name ist Natalya, ich bin Gynäkologin. Es wurde sehr lange behandelt. Von Kindheit an., Akupunktur, Massagen. Muskelstimulation usw. im Allgemeinen verstehen Sie selbst... Die Wirkung ist mittelmäßig... Um es milde auszudrücken... - leicht positiv... Ich kann nicht wie alle normalen Menschen lächeln... Ich habe meinen Arzt über 40 Jahre meines Lebens gefunden Ich konnte mich trotz des medizinischen Instituts und aller Bemühungen nicht heilen, meine persönlichen und meine Kollegen. Darf ich Sie kontaktieren?.. Oder lohnt es sich nicht zu verspotten, was nicht dazu bestimmt ist, wahr zu werden? in Bezug auf dich.. Natasha.

Hallo Natalia! Wenn Sie es seit Ihrer Geburt haben, kann ich Ihnen noch nicht einmal etwas empfehlen. Und das Beste ist, senden Sie mir Ihre Fotos an die Post. Fotos sind vorzugsweise ein direkter Blick ohne Spannung, ein großes Schielen, ein Lächeln, ein Grinsen, das Aufrollen der Augen und das Ausblasen der Kerzen. Hoffen wir auf Allah. Ich für meinen Teil werde versuchen, alles zu tun, damit Sie glücklich lächeln! Meine Mail lautet [email protected]

Hallo Farhat. Ich möchte Ihnen meine Situation erzählen. Der Lymphknoten an meinem Hals wurde danach entfernt, ich ging ohne Hut und bekam wahrscheinlich 2 Wochen nach der Operation eine Nervenstauung. Ich begann meine Lippe zur Seite zu ziehen und so öffnete sich meine Unterlippe mehrmals am Tag nicht rechts. Dies ist beim Sprechen sehr sichtbar und zieht am Kinn der Augen, als ob immer geschwollen und an einem feuchten Ort. Und es kommt vor, dass die Lippe entweder von der Wange oder vom Auge gestützt wird. Ich besitze diese untere Seite nicht, als ob ich nicht einmal zu erklären weiß, und diese Seite kann gestochen und geschmerzt werden. Die Ärzte können wirklich nichts tun, einer nach dem anderen, der andere hat die Injektionen gemacht. Du kannst mir helfen, wenn du mich magst. Empfindlichkeit geht nicht verloren. Können Sie mir helfen?

Liebe Natalia. Sagen Sie mir, ob die Behandlung Ihnen geholfen hat.

Hallo Natalia! Der Lymphknoten kann aus vielen Gründen weh tun und wachsen - ein schlechter Zahn, Ohrenschmerzen, eine Verletzung oder ein Bluterguss in der Halswirbelsäule... Es wird jedoch nicht empfohlen, sie grob zu entfernen! Vielleicht ist während der Operation einer der Zweige des Trigeminusnervs betroffen - dies sind die Folgen einer erfolglosen Operation. Dieses Arzneimittel kann nicht geheilt werden, aber Akupunktur und spezielle Übungen an den Gesichtsmuskeln auf der betroffenen Seite können Ihnen helfen. Mailen Sie mir [email protected] Ich wünsche Ihnen Gesundheit und ein schönes Lächeln!

Hallo Farhad, ich habe seit 1,5 Jahren eine Gesichtsneuritis, nichts hat geholfen, am Anfang habe ich angefangen zu injizieren, in der Klinik habe ich Prednisolon verschrieben, und dann habe ich Nadeln, B-Vitamine, Physiotherapie, Krankenhaus, Injektionen bekommen. Die rechte Gesichtshälfte funktioniert überhaupt nicht. Können Sie etwas raten? Miranvar, Taschkent, Usbekistan.

Assalam alaikum, miranwar! Allah schuf Menschen, Krankheiten und Methoden ihrer Behandlung, außer dem Tod. Ich lebe in Dagestan und wenn du kannst - komm. Maile mir. Möge Allah allen Gesundheit gewähren!

Hallo Farhat! Sie können Ihre Mail herausfinden?

Hallo Elmira! Ich habe diese Seite schon lange nicht mehr angesehen... Oben in den Kommentaren, in denen ich meine E-Mail-Adresse geschrieben habe, werde ich Ihnen schreiben - [email protected] tel. 89034286855. Schreiben Sie, rufen Sie an, ich werde versuchen, Ihre Fragen zu beantworten und wenn möglich zu helfen
Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit und Glück!

Hallo Elmira! Meine E-Mail-Adresse lautet [email protected], ich wohne in Dagestan. Beschreiben Sie detailliert Ihr Problem und ich werde Ihnen helfen!
Ich wünsche Ihnen allen Gesundheit und Glück!

Auch ich bin seit fünf Jahren an Neuritis erkrankt. Wie oft wurde ich ohne Erfolg behandelt?

Lieber Farhat. Ich habe seit ungefähr 20 Jahren eine Gesichtsneuritis. Kann ich Ihnen bei irgendetwas helfen? Vielen Dank im Voraus

Hallo, mein Bruder hat auch lange Zeit eine Gesichtsneuritis, die früher nur im Winter angegriffen wurde und jetzt sogar im Sommer manchmal weh tut. Kann ich ihm helfen und wie kann ich? Vielen Dank im Voraus...

Hallo, bei mir wurde eine Gesichtsneuritis diagnostiziert und Prednison 60 mg 5 Tage verschrieben. Ich möchte fragen, dass dies keine sehr große Dosis ist und wie man sie einnimmt. Alles auf einmal oder Sie können sich den ganzen Tag dehnen

Hallo zur Gesichtsneuritis seit 7 Jahren, bitte sagen Sie mir, ob ich eine Chance auf Genesung habe. Vielen Dank im Voraus.

Farhad. Hallo. Ich habe eine Neuritis des Gesichtsnervs auf der linken Seite. Ich trinke Prednison. Sie setzen eine Pipette ein. Vitamin wird injiziert. Konservierung gestern. Ich mache seit 20 Tagen Laser und Massage. Es gibt keine Fortschritte. Es ist seitwärts gegangen..

Meine Freunde! Als Neurologe kann ich sagen, dass die Behandlung der Gesichtsneuropathie in der akuten Phase in Zukunft Glukokortikoide sind - Botulinumtherapie (Botox) von einem Spezialisten auf diesem Gebiet. Es hilft auch nach vielen Jahren. Allen viel Glück.

Hallo alle zusammen! Ich habe bereits seit einem Jahr eine Neuritis des Gesichtsnervs auf der rechten Seite. Im Sommer 2017 wurde er in einer Tagesklinik behandelt (Injektionen, Tropfer, Ozokerit, Bewegungstherapie usw.). Leider ist der Effekt gering. Jetzt werde ich mit Dr. Farhat (manuelle Therapie, Akupunktur) behandelt. Vier Tage (vom 2. bis 5. Januar) Rehabilitationstherapie und Akupunktur führen bereits zu Ergebnissen. Ich habe eine positive Dynamik (d. H. Das Auge schließt sich vollständig, der Mund ist eben, die Pupille des Auges läuft beim Aufrollen nicht hoch, wie es ursprünglich war, die Wange segelt nicht). Ich möchte sagen, dass diejenigen, die ein solches Problem haben, nicht aufgaben, sondern an sich selbst arbeiteten und nach Wegen suchten, um zu heilen. Ich bedanke mich bei Dr. Farhat für die Hoffnung auf Heilung sowie für Unterstützung und Hilfe. Und von ganzem Herzen wünsche ich ihm Gesundheit, Glück, Wohlstand und Erfolg bei allen Bemühungen.

Behandlung von Gesichtsneuritis zu Hause


Gesichtsneuritis bezieht sich auf Erkrankungen des Windsystems (Rlung - Tib.), Bei denen die tibetische Medizin das Aufwärmen empfiehlt. Als Wärmemittel können Sie einen Beutel mit einer erhitzten Handvoll Salz, Haferkörnern oder Flachs verwenden. Sie müssen das Salz in einer trockenen Pfanne erhitzen und die Körner in heißem Dampf dämpfen. Der Sack überlagert die Nervenregion (gelähmter Teil des Gesichts).
Die Hauptbedingung ist, dass das Erhitzen nicht länger als eine halbe Stunde dauern sollte. Diese Zeit reicht für die Thermotherapie aus, und bei längerer Exposition können Sie die Entzündung verstärken. Eine andere Bedingung - Erhitzen wird im akuten Stadium der Entzündung nicht empfohlen..

Behandlung von Trigeminusneuralgie mit Volksheilmitteln.

Was ist Trigeminusneuralgie??

Der menschliche Körper umfasst zwölf gepaarte Hirnnerven. Sie umfassen und ist der fünfte Trigeminusnerv. Dieses Nervenpaar befindet sich auf der rechten und linken Seite des Gesichts und bietet Empfindlichkeit für diesen Bereich. Der Trigeminus besteht aus drei Ästen, von denen jeder für die Empfindlichkeit des Gesichts im entsprechenden Bereich verantwortlich ist. Das erste macht empfindlich:

  • Wange;
  • Unteres Augenlid;
  • Oberlippe und Zahnfleisch;
  • Nasenlöcher.
  • Unterkiefer;
  • Unterlippe und Zahnfleisch;
  • Einige Kaumuskeln.

Eine Entzündung manifestiert sich in der Regel in einem Teil des Gesichts. Es geht mit sehr starken qualvollen Schmerzen einher, die durch Reizung des Nervs verursacht werden. Oft werden Schmerzen im unteren Teil des Gesichts beobachtet, seltener treten Schmerzen in der Stirn und um die Nase auf.

Heute ist es nicht immer möglich, Trigeminuserkrankungen vollständig loszuwerden. Es werden Methoden verwendet, die Schmerzen bei Neuralgie signifikant reduzieren. Dazu gehört die Verwendung von Antikonvulsiva. In Fällen, in denen eine medikamentöse Behandlung schwerwiegende Nebenwirkungen verursacht oder keine spürbaren Ergebnisse bringt, wird eine chirurgische Behandlung angewendet.

Ursachen der Trigeminusneuralgie.

Die Ursache für Trigeminusreizungen und infolge starker Schmerzen ist die Kompression des Nervs und die Zerstörung der Myelinscheide.

Solche Phänomene können durch Tumoren verursacht werden, die an der Schädelbasis von Blutgefäßen, nämlich den Venen und Arterien, mit dem Trigeminus in Kontakt kommen, wodurch eine Kompression des Nervs auftritt. Bei jungen Menschen tritt diese Krankheit normalerweise aufgrund von Multipler Sklerose auf, was zur Zerstörung der Myelinscheide des Trigeminusnervs führt.

Ein Anfall von Trigeminusneuralgie kann durch die einfachsten Phänomene verursacht werden. Das Auftreten starker Schmerzen trägt dazu bei:

  • Berühren Sie zu Gesicht
  • Zähne putzen;
  • Ein Hauch leichter Brise;
  • Konversation;
  • Rasieren;
  • Waschen;
  • Make-up auftragen;
  • Schlag in die Nase.

Symptome einer Trigeminusneuralgie.

Der Verlauf einer solchen Krankheit wird in zwei Typen unterteilt: typisch und atypisch.

Der typische Krankheitsverlauf umfasst das periodische Auftreten und die Beruhigung des stechenden Schmerzes. Schmerzempfindung vergleichbar mit Schock.

Oft erscheinen sie mit einer leichten Berührung auf einem bestimmten Bereich des Gesichts.

Bei einem atypischen Krankheitsverlauf gibt es keine Perioden der Schmerzsenkung. Der Schmerz ist konstant und bedeckt große Bereiche des Gesichts.

Mit dem Verlauf der Krankheit ist es sehr schwierig zu behandeln.

Manchmal können Schmerzen ohne ersichtlichen Grund völlig unerwartet auftreten. In anderen Fällen ist das Auftreten in Stresssituationen charakteristisch: nach schweren Nervenschocks, Zahnbehandlung oder einem Schlag ins Gesicht.

Die meisten Ärzte glauben jedoch, dass sich die Pathologie viel früher als der Schmerz zu entwickeln begann und die Stresssituation nur als zusätzlicher Impuls für die Entwicklung der Krankheit diente. Sehr oft nehmen Patienten fälschlicherweise Schmerzen, die aus einer Läsion des Trigeminusnervs resultieren, wegen Zahnschmerzen. Dies ist auf die Manifestation von Schmerzen im zarten oder Oberkiefer zurückzuführen. In diesem Fall lassen die Schmerzen nach der Zahnbehandlung nicht nach.

Die Symptome, die mit der Pathologie des Trigeminusnervs einhergehen, ähneln denen, die bei anderen Krankheiten auftreten, wie z. B.: Ernest-Syndrom, Neuralgie des N. occipitalis, temporale Sehnenentzündung.

Beim Ernest-Syndrom treten Schmerzen im Gesicht und am Hals sowie Kopfschmerzen auf. Eine solche Krankheit kann durch eine Schädigung des Stylomandibularbandes verursacht werden, das den Unterkiefer mit der Schädelbasis verbindet..

Zu den Symptomen einer temporalen Sehnenentzündung gehören: Kopf- und Zahnschmerzen, Schmerzen in Wange und Nacken.

Bei einer Entzündung des N. occipitalis beginnt der Kopf hinten zu schmerzen, und danach erstreckt sich der Schmerz nach vorne.

Trigeminuskrankheit - zyklisch aufgrund einer Veränderung der Perioden der Verschlimmerung und Beruhigung der Schmerzen. Normalerweise beginnt der Schmerz abrupt, nach 20 Sekunden, erreicht seinen Höhepunkt, dauert einige Zeit und wird durch kleine Intervalle der Linderung ersetzt. Die Häufigkeit solcher Anfälle ist bei allen Patienten unterschiedlich. Jemand hat einmal am Tag Schmerzen, jemand kann jede Stunde erscheinen.

Die Behandlung des Trigeminusnervs mit Volksheilmitteln erfolgt auf verschiedene Weise. Es ist jedoch zu beachten, dass solche Verfahren eine kurzfristige Wirkung haben, dh sie lindern die Schmerzen nur für einige Zeit, beseitigen jedoch nicht die Ursachen.

Der einfachste Weg, eine Entzündung des Trigeminus zu schwächen, ist ein Pfefferpflaster.

Behandlung des Trigeminus mit Getreide und Kräutern.

Zur Behandlung der Pathologie des Trigeminus wird Tee aus Apothekenkamille hergestellt. Nehmen Sie dazu einen Teelöffel getrocknete Blumen in ein Glas kochendes Wasser.

Lassen Sie es etwas abkühlen und nehmen Sie noch warm Tee in den Mund. Behalten Sie so viel wie möglich.

Außerdem können Sie ein Glas Buchweizen in einer Pfanne gründlich erhitzen. Gießen Sie Müsli in einen Taschentuchbeutel und tragen Sie es an einer Stelle auf, an der Schmerzen auftreten.

Vollständig abkühlen lassen. Das Verfahren wird jeden Tag 2 bis 3 Mal empfohlen.

Es wird empfohlen, Tinktur aus der Eibischwurzel zu verwenden. Sie können es zubereiten, indem Sie 4 Teelöffel Marshmallow-Wurzeln mit einem Glas gekühltem gekochtem Wasser gießen und 8 Stunden ruhen lassen.

Machen Sie danach eine Kompresse, bevor Sie an wunden Stellen ins Bett gehen, bedecken Sie sie mit Kompressionspapier und wickeln Sie etwas Warmes ein. Es ist notwendig, die Kompresse 60 - 90 Minuten lang zu halten, dann den Kopf zu entfernen und über Nacht mit einem warmen Schal zu binden. Die Dauer dieses Verfahrens beträgt ungefähr eine Woche. Während dieser Zeit sollten die Schmerzen aufhören.

Wir werden Ödeme los

Entengrütze Infusion

Um starke Schwellungen zu lindern, hilft Ihnen das folgende Mittel:

  • Ein Esslöffel Wasserlinse gießt ein Glas Wodka ein und lässt es eine Woche lang stehen.
  • Nehmen Sie viermal täglich 20 Tropfen mit etwas sauberem Wasser verdünnt ein.

Kräuterernte

Für diese Infusion werden Johanniskraut, Minze und Baldrian benötigt. Es ist vorzuziehen, frische Minze zu nehmen:

  • Nehmen Sie die Zutaten in gleichen Anteilen von 250 Gramm, fügen Sie einen halben Liter abgesetztes Wasser hinzu und kochen Sie sie 15 Minuten lang.
  • vom Herd nehmen, abseihen und fünf Stunden an einem dunklen Ort stehen lassen;
  • Nehmen Sie vor oder nach dem Essen einen Löffel.

Die Verwendung von Klette und Aloe

Basierend auf dieser Pflanze wird ein wunderbarer Sud erhalten, der die Infektion im Inneren bekämpft:

  • Nehmen Sie 200 Gramm Klette, Kamille, Bärentraube und Baldrian.
  • mischen, mit einem halben Liter Wasser füllen und 20 Minuten kochen lassen;
  • Die Brühe abseihen, eine Weile ziehen lassen und eine Stunde später nach dem Essen eine Tasse trinken.

Wenn Sie zu Hause Aloe haben, verwenden Sie diese wie folgt:

  • Es ist vorzuziehen, mindestens drei bis vier Jahre alte Aloe einzunehmen.
  • Nimm 6-7 Blätter und drücke den Saft aus.
  • Nehmen Sie eine halbe Stunde vor dem Essen einen Teelöffel.

Gurken

Wenn der Trigeminus im Sommer entzündet ist, hilft ein Gurkenmittel bemerkenswert, aber versuchen Sie, Gemüse mit einem minimalen Nitratgehalt zu wählen, vorzugsweise aus einem Hausgarten:

  • die Gurken abspülen, den Saft schälen und auspressen;
  • Waschen Sie sie mehrmals täglich. Der Saft sorgt für eine schnelle Genesung und bringt einen frischen Teint zurück.

Birkensaft

Das folgende Mittel, das auf Birkensaft basiert, ist nur dann sehr wirksam, wenn es mit dem Waschen kombiniert wird:

  • Trinken Sie zu jeder Tageszeit bis zu fünf Gläser Saft pro Tag.
  • Aber waschen Sie Ihr Gesicht nicht mehr als zweimal alle 24 Stunden.

Melissa

Wenn Sie Zitronenmelisse bekommen können, probieren Sie unbedingt das folgende Rezept:

  • vier Esslöffel der Pflanze, vorzugsweise zusammen mit den Blüten, so fein wie möglich hacken und mit zwei Gläsern kochendem Wasser füllen;
  • vier Stunden darauf bestehen lassen, dann abseihen;
  • Nehmen Sie dreimal täglich ein halbes Glas, eine halbe Stunde oder eine Stunde vor den Mahlzeiten.

Lorbeerblätter

Das letzte Mittel ist wahrscheinlich das günstigste, da Sie für die Zubereitung ein Lorbeerblatt benötigen, das in jedem Haushalt erhältlich ist:

  • Nehmen Sie drei Packungen Lorbeerblatt, gießen Sie ein Glas Pflanzenöl ein und bestehen Sie zehn Tage lang darauf.
  • Wischen Sie Ihr Gesicht täglich mit dem Produkt ab, das Sie erhalten haben.

Wichtig! Vergessen Sie nicht, dass Sie vor Beginn einer Selbstbehandlung noch einen Arzt konsultieren müssen, um sicherzustellen, dass keine Komplikationen und Kontraindikationen auftreten.

Die Ursachen der Krankheit

Vor Beginn der Behandlung von Entzündungen des Gesichtsnervs muss die Ursache für sein Auftreten ermittelt werden. Dies wird dazu beitragen, die Behandlung so korrekt wie möglich zu verschreiben. Eine Gesichtsneuritis kann infolge einer Entzündung des Mittelohrs auftreten. Manchmal ist eine Krankheit das Ergebnis von Verletzungen der Schädelbasis, des Ohrs oder des Gesichts. Das Vorhandensein von Infektionskrankheiten im Gesicht und im Ohr führt auch zu einer Gesichtsneuritis..

Die Krankheit kann als Folge von Vergiftungen, Unterkühlung und unsachgemäßen Handlungen des Zahnarztes auftreten. Im Falle einer Durchblutungsstörung entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Erkältung auch diese Krankheit. Die Diagnose einer Neuritis des Gesichtsnervs besteht darin, die Gründe für die Beseitigung der Behandlungsrichtung zu ermitteln.

Symptome der Krankheit

Der Gesichtsnerv ist für die Aktivität der Gesichtsmuskeln verantwortlich. Mit seiner Entzündung hat eine Person das Gefühl, das Gesicht einzufrieren. Das Aussehen des Patienten während dieser Zeit verschlechtert sich erheblich. Sein Gesicht dreht sich und senkt die Mundwinkel von einer oder zwei Seiten. Wenn sich der Gesichtsnerv auf einer oder zwei Seiten entzündet, öffnen sich die Augenlider des entsprechenden Auges weit und der Patient kann sie nicht schließen.

Das Vorhandensein der Krankheit kann anhand der Taubheit des Gesichts beurteilt werden. Eine Person verliert die Fähigkeit, die Gesichtsmuskeln zu kontrollieren. Einige Patienten klagen über eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber lauten Geräuschen, eine Veränderung des Geschmacks. Das Vorhandensein von Tinnitus und Schmerzen in diesem Bereich sind ebenfalls ein Symptom der Krankheit. Patienten klagen über Hörverlust. Krankheit kann Tränen oder trockene Augen verursachen. Bei einigen Patienten mit dieser Krankheit beginnt ein spärlicher Speichelfluss und bei der zweiten ein übermäßiger Speichelfluss.

Das Auftreten dieser Symptome zeigt die Nähe des Gesichtsnervs zum Zwischen- und Hörnerv an. Bei einer schweren Entzündung des Gesichtsnervs sind diese Nerven auch am pathologischen Prozess beteiligt. Während einer Neuritis hat eine Person akute Schmerzen im Gesicht. Charakterisiert durch paroxysmale Schmerzen. Sie erscheint in den folgenden Bereichen des Gesichts:

Bei einer Neuritis des Gesichtsnervs können Schmerzen durch Gespräche, Zähneputzen oder starke Gefühle auftreten. Wenn diese Krankheit auftritt, kann der Patient nicht vollständig leben. Die geringsten Bewegungen mit den Muskeln des Gesichts geben ihm Unbehagen..

Mit der aktiven Behandlung von Gesichtsneuritis sowie bei schweren Formen der Krankheit beim Fernsehen ist es besser, die Belastung der Gesichtsmuskeln zu verringern. Dies hilft, übermäßiges Reißen und Verspannungen der Gesichtsmuskeln zu vermeiden und dementsprechend den Heilungsprozess zu beschleunigen..

Wichtig! Nur ein Arzt kann nach einer umfassenden Untersuchung eine genaue Diagnose stellen

Krankheitsbild

Alle Manifestationen der Pathologie konzentrieren sich normalerweise entlang des Nervenstamms, der eine pathologische Wirkung hat. Dies sind die folgenden Bereiche:

In der Regel sind die Annäherungspunkte des Nervs an die Epidermis am schmerzhaftesten. In diesem Fall sind das Kinn und die Umlaufbahn impliziert. Gesichtsneuralgie hat ein charakteristisches Merkmal. Es betrifft normalerweise nur eine Seite. Obwohl es in einigen Fällen eine bilaterale Form gibt. Patienten erleben unterschiedliche Empfindungen..

In den meisten Fällen gibt es jedoch allgemeine Manifestationen, die darauf hinweisen, dass der Patient an Gesichtsneuralgie leidet. Die Symptome sind meistens die folgenden: unerträgliche, brennende, ruckartige Schmerzen, die einige Sekunden bis einige Minuten dauern können. Im Nasolabialdreieck treten in der Regel Beschwerden auf.

Dann breiten sie sich auf größere Gebiete aus. Bei spontaner Neuralgie kann eine Person plötzlich einfrieren. Manchmal beginnt er sich intensiv das Gesicht zu reiben. Plötzliche Schmerzen sind in der Kopfhaut, den Zähnen, den Ohren und sogar den Fingern zu hören. Sehr oft gibt es einen Schmerzpeak. Dies liegt an der Tatsache, dass die Muskeln in der Nähe des betroffenen Nervs krampfhaft sind. Das Krankheitsbild wird durch andere Symptome ergänzt, unter denen folgende unterschieden werden können:

  1. Unkontrollierte Tränenfluss.
  2. Das Brennen nach starken Schmerzen hört auf.
  3. Unkontrollierter Speichelfluss.
  4. Rötung der Gesichtshaut (in Form von Flecken oder allgemein).
  5. Nachts keine Schmerzen.
  6. Reduziert Beschwerden nach starkem Druck auf die Haut.

Auswirkungen

Wenn Sie mit der Behandlung einer Gesichtsneuritis beginnen oder die Empfehlungen des Arztes ignorieren, können die Folgen schwerwiegend sein:

  • Synkinesien - freundliche Bewegungen. Aufgrund der Krankheit stirbt ein Teil der Nervenfasern ab. Daher kann ein Nerv viele Muskeln kontrollieren. Wenn Sie also blinken, kann sich der Mundwinkel erheben.
  • Muskelatrophie - kann aufgrund einer Verletzung der Innervation der Muskeln und ihrer Untätigkeit auftreten;
  • Bindehautentzündung - entwickelt sich aufgrund der Unfähigkeit, die Augen vollständig zu schließen;
  • spontane Kontraktion der Gesichtsmuskeln;
  • Muskelkontraktur - Straffung der Gesichtsmuskulatur auf der betroffenen Seite des Gesichts.

    Ist ein Krankenhausaufenthalt obligatorisch?

    Die Therapie der Neuritis des Gesichtsnervs muss so bald wie möglich begonnen werden, um irreversible Folgen zu vermeiden. Nur ein Neurologe kann die notwendige Behandlung verschreiben, einschließlich Medikamente, Physiotherapie, Massage, Physiotherapie, Akupunktur. Aufgrund der ziemlich komplizierten Therapie und der Möglichkeit schwerwiegender Folgen der Krankheit ist ein Krankenhausaufenthalt die beste Lösung. Es ist auch möglich, in einer Tagesklinik unter Aufsicht eines Arztes zu behandeln.

    Behandlung von Neuritis

    Die Behandlung von Neuritis kann zu Hause mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden: Gymnastik für das Gesicht, Volksheilmittel und medikamentöse Behandlung.

    Gesichtsgymnastik

    Gesichtsgymnastik hilft dabei, die Kontrolle über das Nervensystem über die Gesichtsmuskeln wiederherzustellen, verbessert die Durchblutung und verhindert die Straffung der Gesichtsmuskulatur. Es gibt viele Gesichtsübungen. Unter ihnen sind:

    Merkmale der Behandlung mit traditioneller Medizin

    Diese Krankheit erfordert eine sofortige rechtzeitige Behandlung. Andernfalls können die Folgen schwerwiegend sein. Wenn die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, muss unbedingt ein Arzt um Hilfe gebeten werden. Ohne eine solche Möglichkeit ist es möglich, Entzündungen des Gesichtsnervs zu Hause zu behandeln.

    Heute gibt es viele Rezepte der traditionellen Medizin, die sich bei der Behandlung des Gesichtsnervs als wirksam erwiesen haben..

    Rosentee

    Ganz einfach und billig, aber rosa Tee ist ein wirksames Mittel. Um dieses Arzneimittel zuzubereiten, nehmen Sie zwei Teelöffel Rosenblätter. Die Farbe der Blütenblätter muss rot sein. Sie sind zerquetscht. Wenn Sie trockene Blütenblätter nehmen, kann diese Aktion von Hand ausgeführt werden. Wenn Sie frische Blütenblätter verwenden, müssen Sie ein Messer verwenden. Die resultierende Rosenmasse wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Es ist notwendig, ein paar Gläser pro Tag Medikamente in Form von Tee einzunehmen. Verwenden Sie dieses Arzneimittel drei Wochen lang..

    Schwarzkümmelsamen

    Schwarzkümmel ist bekannt für seine vielen heilenden Eigenschaften, von denen die Immunität hauptsächlich gestärkt wird. Bei einer Neuritis des Gesichtsnervs müssen Sie paarweise atmen, ein vorbereitetes Mittel:

    • Kümmel mahlen und zerdrücken;
    • 12 Stunden in Essig einweichen.

    Funktionen

    Die grundlegendste Aufgabe des Gesichtsnervs ist die motorische Funktion. Vor dem Verzweigen in kleine Teile wird es mit dem Zwischenprodukt verwoben und erfüllt damit einen Teil der Aufgaben. Durch die innere Höröffnung neigen sie zum Tunnel des Gesichtsnervs. Danach beginnt sich ein Knie zu bilden, das die Sinneswahrnehmung des Zwischennervs liefert.

    Die Äste des Gesichtsnervs, die aus der Parotis austreten, sind in ein kräftiges Obermaterial und ein eleganteres Unterteil unterteilt. Sie verzweigen sich auch in kleinere Prozesse. Durch die Bildung des Plexus parotis versorgt der Nerv fast alle Gesichtsmuskeln mit motorischer Aktivität. Obwohl diese Funktion aufgrund des intermediären Nervs die Hauptfunktion ist, hat sie Sekretions- und Geschmacksfasern.

    Das Zwischenprodukt, das sich in der Dicke des Schläfenbeins befindet, verwirft die Nervenprozesse: großer Stein, Stapes, verbindet seine Äste und den Plexus tympanicus und endet mit einer Trommel.

    Hirudotherapie

    Die Behandlung der Neuritis des Gesichtsnervs mit Blutegeln wird immer beliebter. Die heilende Wirkung wird aufgrund der Eigenschaften des Blutegelspeichels beobachtet: Stellt die notwendige Gewebenahrung wieder her, erweitert die Blutgefäße und lindert Schmerzen. Somit ergibt die Verwendung der Hirudotherapie bei Neuritis:

    • Entfernung von Entzündungen;
    • Schmerzreduktion;
    • Verbesserung der Blutgefäße;
    • Stärkung des Immunsystems;
    • Schwellungslinderung.

    Blutegel werden entlang des entzündeten Nervs platziert. Je nach betroffenem Gebiet werden jeweils 4-6 Personen verwendet. Eine solche Behandlung muss mit dem Arzt vereinbart werden.

    Medizinische Behandlung

    Die medikamentöse Behandlung der Neuritis des Gesichtsnervs erfolgt nach einem bestimmten Schema. Abhängig von der Ursache der Krankheit und ihrer Periode sind verschiedene Medikamente wirksam:

    • Glukokortikoide - Prednisolon, das eine starke entzündungshemmende Wirkung hat;
    • antivirale Medikamente;
    • B-Vitamine - tragen zur Verbesserung der Funktion der Nervenfasern bei;
    • Vasodilatatoren - Niacin, Complamin - verbessern die Durchblutung;
    • abschwellende Mittel - Furosemid, Triampur - zur Verringerung von Ödemen und zur Verhinderung des Fortschreitens pathologischer Veränderungen;
    • Schmerzmittel - Indomethacin;
    • Anticholinesterase-Medikamente - Proserin, Galantamin - zur Verbesserung der Leitfähigkeit von Nervenfasern;
    • Medikamente, die Stoffwechselprozesse anregen - Nerobol.

    Prozerin

    Proserin bezieht sich auf Anticholinesterase-Medikamente. Es hilft, die Signalleitfähigkeit entlang der Nervenfasern zu den Muskeln zu verbessern, wodurch deren Tonus erhöht und die Funktionen des betroffenen Nervs wiederhergestellt werden. Proserin wird ab der zweiten Behandlungswoche verschrieben, eine Tablette 1-2 mal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Kurs dauert anderthalb Monate. Wenn das Auftreten einer Kontraktur der Gesichtsmuskeln auftritt, wird das Medikament abgebrochen.

    Eine Nikotinsäure

    Niacin ist ein Vasodilatator-Vitamin. Es wird verschrieben, um die Durchblutung im Bereich des entzündeten Nervs zu verbessern. Niacin reguliert auch Stoffwechselprozesse. Das Medikament wird in Form von Tabletten oder Injektionen verschrieben. Oral - 0,025-0,05 Gramm 2-3 mal täglich nach den Mahlzeiten für einen Monat. Intramuskulär verabreicht mit 0,002-0,003 g pro 1 kg Körpergewicht einmal täglich.

    Antibiotika gegen Neuritis

    Bei bakteriellen Schäden werden Antibiotika zur Behandlung von Gesichtsneuritis verschrieben. Die beste Wirkung wird bei der intramuskulären Verabreichung von Antibiotika erzielt, da die orale Verabreichung die Wirkung des Arzneimittels verringert und verlangsamt. In solchen Fällen wird Amoxiclav oder Claforan verschrieben. Der Bedarf an Antibiotika im Einzelfall wird vom behandelnden Arzt nach Feststellung der Ursache der Neuritis ermittelt.

    Diagnose


    Um die Ursachen einer Gesichtsneuropathie herauszufinden, kann einem Patienten eine MRT des Gehirns gegeben werden.
    Zu den diagnostischen Maßnahmen gehören eine Reihe von Labor- und Instrumentenstudien, mit denen die Ursache der Krankheit ermittelt werden soll: