Haupt / Hämatom

Was Sie mit einem Schlaganfall essen können und was nicht

Hämatom

HomeStrokeStroke-Behandlung Ernährung nach einem Schlaganfall, schädliche und gesunde Produkte, Beispielmenü

Ein Schlaganfall ist eine plötzliche Durchblutungsstörung im Bereich des Gehirns, die zu einer Schädigung des Zentralnervensystems führt. Gleichzeitig können die Gliedmaßen einer Person taub werden, ihr Kopf wird stark verletzt und es kommt zu einer Lähmung bestimmter Körperteile. Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, benötigen eine bestimmte Pflege und vor allem die Organisation eines speziellen Nahrungsaufnahmesystems. Einige Produkte müssen aufgegeben werden, während andere nicht wie vor der Krankheit zubereitet werden sollten. Lassen Sie uns detaillierter über die Grundprinzipien der Ernährung, verbotene und erlaubte Arten von Produkten sowie darüber sprechen, was Sie nach einem Schlaganfall essen können.

Grundprinzipien der Ernährung nach einem Schlaganfall

Bei Schlaganfallpatienten:

  • Probleme beim Kauen und Schlucken von Lebensmitteln können beobachtet werden;
  • Es gibt Schwierigkeiten mit der Beweglichkeit der Hände und Hände, weshalb es für sie schwierig ist, einen Löffel oder eine Gabel ohne Hilfe zu halten.
  • Gedächtnisstörungen entwickeln sich (Patienten vergessen, rechtzeitig zu essen);
  • Der Appetit verschlechtert sich, der Hunger verschwindet.

Diesen Menschen wird Bettruhe und eine strenge Diät empfohlen, deren Zweck ist:

  • reduziertes Risiko eines zweiten Schlaganfalls;
  • Versorgung des Körpers mit Nährstoffen unter Verletzung des Schluckreflexes und des unbewussten Zustands des Patienten;
  • Wiederherstellung der Grundfunktionen des Körpers.

Die richtige Ernährung nach einem Schlaganfall ist ein wichtiger Bestandteil des Rehabilitationsprozesses des Patienten. Er wird müssen:

  • sich vollständig weigern, Alkohol und Rauch zu trinken (1 Glas Rotwein pro Monat ist erlaubt, aber nicht mehr);
  • Reduzieren Sie die Menge an salzigen und süßen Speisen erheblich (es ist besser, Süßigkeiten ganz abzulehnen).
  • Senken Sie den Cholesterinspiegel im Blut, was bedeutet, dass Sie keine Lebensmittel mehr essen, die Margarine, Butter und Eigelb enthalten.
  • Überwachung der Anzahl der Kalorien in Lebensmitteln (Tagesrate - 2.000 kcal für bettlägerige Patienten und 2,5.000 kcal für Patienten, die sich im Genesungsprozess befinden);
  • Kontrolle der Menge an verbrauchten Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten (100 g Proteine, 400 g Kohlenhydrate und bis zu 70 g Fett, einschließlich pflanzlichen Ursprungs, pro Tag sind zulässig);
  • mehr Getreide, Hülsenfrüchte und Gemüse mit komplexen Kohlenhydraten konsumieren (Brei kann mit Olivenöl gewürzt werden);
  • Begrenzen Sie den Salzverbrauch auf 6 g.

Patienten dürfen keine sauren Lebensmittel (Sauerkraut, leicht gesalzene Gurken und Tomaten) zu sich nehmen. Bei Schlaganfällen bilden sich häufig Geschwüre, Säure, die im Magen-Darm-Trakt aufgenommen wird, kann ulzerative Blutungen hervorrufen.

Das Prinzip der Ernährung nach einem Schlaganfall lautet wie folgt:

  • Sättigung des Körpers mit Vitaminen;
  • hohe Flüssigkeitsaufnahme
  • eine Änderung der Kochmethode (frittierte Lebensmittel sind verboten, insbesondere solche, die in Sonnenblumenöl gekocht werden);
  • Organisation einer fraktionierten stündlichen Ernährung nach einem Schlaganfall (bis zu 5 Mahlzeiten pro Tag);
  • allmähliche Gewichtsnormalisierung aufgrund einer strengen Diät.

Menschen, die einen Schlaganfall haben, müssen eine spezielle Diät Nr. 10 Lipidsenkungstabelle befolgen. Die Ernährung nach einem Schlaganfall soll die Durchblutung verbessern und die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems normalisieren. Patienten, die es beobachten, stellen den normalen Stoffwechsel, die Leber- und Nierenfunktion wieder her. Dies ist auf eine sparsame Ernährung nach einem ischämischen Schlaganfall zurückzuführen..

Wie man mit verschiedenen Arten von Schlaganfall isst

Es gibt zwei Arten von Schlaganfällen:

  1. Ischämisch. Arterien, die das Gehirn mit Blut und Sauerstoff versorgen, werden durch ein Blutgerinnsel verstopft.
  2. Hämorrhagisch. Die Blutgefäße reißen und Blut fließt in das Gehirn.

Beide Arten von Schlaganfällen entwickeln sich sofort. Die Geschwindigkeit und Fähigkeit zur Wiederherstellung der menschlichen Gesundheit nach der Übertragung hängt davon ab, welche Maßnahmen in den ersten Stunden nach Behebung des Problems ergriffen wurden. Ein wichtiger Faktor bleibt die Ernährung des Körpers mit nützlichen Substanzen, die mit der Nahrung kommen.

Die Ernährung nach einem Schlaganfall hängt eng mit ihrer Sorte zusammen, weshalb die Durchblutung gestört war:

  1. Mit ischämischem Schlaganfall. Begrenzen Sie den Verzehr von tierischen Fetten, da eine große Menge davon das Risiko für Arteriosklerose vor dem Hintergrund eines Anstiegs von Cholesterin und Kalorien erhöht.
  2. Mit einer hämorrhagischen Form der Krankheit. Verweigern Sie Salz (das zu einem Anstieg des Blutdrucks führt), starken Tee, Kaffee und alle Stärkungsmittel.

Die folgenden Anforderungen werden an Lebensmittel gestellt:

  • Sie müssen mit Ballaststoffen angereichert sein.
  • alles Essen wird gedämpft;
  • Kalorienarme Lebensmittel mit einem niedrigen Gehalt an Cholesterin und Pflanzenöl, mit Ausnahme von Oliven, sind willkommen.
  • Gerichte sollten mehrfach ungesättigte Säuren enthalten - Omega-3;

Es sollte viel Magnesium und Kalium in der Nahrung sein..

Zulässige Produkte

Die Ernährungsdiät des Patienten ist wie folgt begrenzt:

  1. Vegetarisches Essen. Grundsätzlich sind dies Suppen mit Kartoffeln, Kohl, Karotten und anderem Gemüse gekocht. Es ist erlaubt, der Suppe Müsli hinzuzufügen. Die Suppe kann Milch oder Obst sein, empfohlene kalte Rote Beete. Die Suppe wird mit saurer Sauerrahm und Kräutern gewürzt. Wenn der Arzt es erlaubt, können Sie die Suppe in Fleischbrühe kochen, jedoch nur wenige Monate nach einem Schlaganfall.
  2. Gekochtes Geflügel. Es sollte fettarmes kalorienarmes Huhn oder Pute sein. In ungesalzenem Wasser gekochtes Filet ist am besten. Das Fleisch enthält eine große Menge an Protein, es ist sehr nützlich..
  3. Fettarmes Fleisch. Sie können Rindfleisch, Kalbfleisch und Kaninchenfleisch essen. Vor dem Kochen werden Fett und Sehnen abgeschnitten, alles, was Cholesterin und Kalorien erhöht. Fleisch muss gekocht werden.
  4. Fettarme Milchprodukte. Der Fettgehalt von Milch und Hüttenkäse sollte 10% nicht überschreiten. Hüttenkäse wird mit Müsli, Karotten und Früchten gemischt. Käse kann nur in begrenzten Mengen und ausschließlich fettarmen Sorten gegessen werden;
  5. Hühnereier. Weich gekochte Eier, Omelett gedämpft. Pro Tag kann nur 1 Ei verzehrt werden.

Darüber hinaus sind Patienten folgende Produkte gestattet:

  • Pasta;
  • Grütze;
  • Keks und keine Butterkekse;
  • alle Arten von Gemüse;
  • Kaviar aus Gemüse;
  • gelierter Fisch;
  • getrocknete Früchte sowie frische Früchte und Beeren;
  • Kompott, Gelee, Marmelade;
  • grüner Tee;
  • stilles Wasser;
  • Kakao;
  • Honig.

Alle Gerichte sollten in begrenzten Mengen gemäß dem vom Arzt entwickelten individuellen Dosierungsschema verzehrt werden. Lebensmittel müssen unabhängig zubereitet werden. Es ist für den Patienten unerwünscht, halbfertige Lebensmittel zu sich zu nehmen, was wiederum auf den Kaloriengehalt und den hohen Cholesterinspiegel zurückzuführen ist.

Verbotene Produkte

Eine Person, die einen Schlaganfall erlitten hat und gerade dabei ist, ihre Gesundheit wiederherzustellen, muss auf folgende Lebensmittel verzichten:

  • Schweinefleisch und fettiges Fleisch;
  • geräuchertes und getrocknetes Fleisch;
  • Gänse- und Entenfleisch;
  • Dosen Essen;
  • Fischkaviar;
  • gesalzener und geräucherter Fisch (das Produkt kann Magen-Darm-Reizungen hervorrufen);
  • Niere, Leber oder Gehirn in irgendeiner Weise gekocht;
  • gebratene, hart gekochte Hühnereier;
  • Bohnen
  • Essiggurken, Essiggurken, eingelegtes Gemüse (eingelegte und salzige Lebensmittel können die Öffnung eines Magengeschwürs verursachen);
  • Zwiebeln, Knoblauch;
  • Pilze.

Alle Produkte, die Magen- und Darmreizungen hervorrufen können, sind verboten. Daher von der täglichen Ernährung für lange Zeit Muffins ausschließen, alle scharf, salzig und fettig, Gewürze (Meerrettich, Senf), Gewürze, Mayonnaise. Muss sogar Schokolade ablehnen.

Ernährung für bettlägerige Patienten nach einem Schlaganfall

Nach einem Schlaganfall können viele Patienten mehrere Wochen oder sogar Monate nicht aufstehen. Die ganze Zeit sollten sie voll essen. Wenn das Schlucken und die Motorik beeinträchtigt sind, werden die Patienten über eine spezielle Sonde gefüttert. Im Krankenhaus werden die Nährstoffe intravenös verabreicht. Die Ernährung von Schlaganfallpatienten hat ihre eigenen Merkmale, die mit einer Abnahme der Darmmotilität aufgrund mangelnder Bewegung verbunden sind. Wenn eine solche Person nicht richtig gefüttert wird, verbotene Lebensmittel erhält oder den Fütterungsplan nicht einhält, kann Verstopfung auftreten..

Um dies zu vermeiden und den Darm im üblichen Rhythmus arbeiten zu lassen:

  1. Mehr Obst und Gemüse, das pflanzliche Ballaststoffe enthält, wird dem täglichen Patientenmenü hinzugefügt. Um alle nützlichen Substanzen zu erhalten und die Versorgung des Patienten mit Produkten zu erleichtern, werden Gemüse und Obst in einem Mixer zu einem Püree-Zustand gemahlen.
  2. Der Patient erhält frisch zubereitete Gemüse- und Fruchtsäfte;
  3. Eine lügende Person wird mit geriebenen Suppen und Milchprodukten gefüttert. Fleisch und gedämpfte Lebensmittel werden erst nach Wiederherstellung der Funktionen des Schluckens und Anhebens des Patienten vom Bett auf die Füße verabreicht.

Das Füttern eines bettlägerigen Patienten, der einen Schlaganfall mit hausgemachtem Geschirr hatte, ist wie folgt:

  • Der Patient erhebt sich und nimmt eine halb sitzende Position ein. Ein Kissen wird unter seinen Rücken gelegt.
  • Wenn sich eine Person nicht bewegt (gelähmt), wird sie auf ein spezielles Bett gelegt, dessen Rücken mithilfe eines speziellen Mechanismus automatisch angehoben wird.
  • Sie stellen einen speziellen Tisch vor den Patienten und füttern ihn, damit er einen Löffel behalten kann (der Löffel sollte klein sein, vorzugsweise Tee)..

Wenn der Patient nicht alleine essen kann (in den ersten Tagen nach einem Schlaganfall passiert dies häufig), wird das Essen verabreicht mit:

  • Katheter;
  • Tubuli (möglicherweise wenn eine Person schlucken kann);
  • Flaschen mit einem Schnuller mit einem großen Loch;
  • Gießbecher.

Die Patienten werden mit flüssigem Essen gefüttert, das gerade zubereitete Geschirr. Alle Produkte müssen frisch sein. Eine einzelne Portion sollte klein sein. Fütterungshäufigkeit - mindestens 5 mal am Tag.

Beispielmenü für zwei Tage

Die Einhaltung der Ernährung des Patienten nach einem Schlaganfall ist der Schlüssel zu seiner schnellen Genesung. Das Essen sollte abwechslungsreich und nahrhaft sein. Es wird empfohlen, basierend auf der Liste der zulässigen Produkte ein Menü für jeden Tag zu erstellen. Gleichzeitig sollten sich die im Menü enthaltenen Produkte ergänzen.

Das Menü (Diät) des 1. Tages ist wie folgt:

Frühstück (08.00 Uhr). Der Tag beginnt mit dem Frühstück. Es kann bestehen aus:

  • Haferflockenbrei in fettfreier Milch gekocht;
  • ein Sandwich aus Brot und fettarmer Butter;
  • grüner oder schwacher schwarzer Tee.

Zweites Frühstück (10.00 Uhr). Verbraucht 1 Banane.

Mittagessen (12.00 Uhr). Nachmittags verwenden:

  • Gemüsesalat mit gekochtem Buchweizen;
  • gedämpftes Schnitzel und frisches Gemüse;
  • Kohlsalat gewürzt mit Olivenöl (Weißkohl);
  • Pfirsich- oder Orangensaft (frisch, nur gepresst).

Nachmittagssnack (14 - 16 Uhr). Zu diesem Zeitpunkt können Sie fettarmen Hüttenkäse mit Beeren gemischt essen.

Abendessen (18.00 Uhr). Abends kann der Patient vorbereitet werden:

  • Perlgerstenbrei;
  • gedämpfter Fischfrikadelle;
  • Fruchtgelee.

Darf 1 Tomate in die Ernährung aufnehmen.

Etwa 2 bis 2,5 Stunden vor dem Schlafengehen ist es ratsam, eine Abkochung von Hagebutten zu nehmen.

Nahrhafte Ernährung. 2. Tag:

Frühstück (08.00 Uhr). Am Morgen dürfen Sie essen:

  • Hüttenkäse-Auflauf;
  • Fruchtmarmelade.

Grüner Tee wird als Getränk verwendet..

Zweites Frühstück (10.00 Uhr). Sie können Kleiebrot und fettarmen Joghurt essen.

Mittagessen (12.00 Uhr). Patienten essen zu Mittag:

  • magerer Borschtsch, Rote-Bete-Suppe;
  • Salzkartoffeln mit gekochtem Huhn;
  • Gemüsesalat gewürzt mit Olivenöl;
  • Beerenkompott.

Nachmittagssnack (14 - 16 Uhr). Zu diesem Zeitpunkt ist es nützlich, einige trockene Kekse zu essen und alles mit Kräuterkochung zu trinken.

Abendessen (18.00 Uhr). Abends ist es nützlich zu verwenden:

  • Buchweizenbrei;
  • gekochter Seefisch;
  • Karottensalat mit geriebenem Apfel;
  • Fruchtgelee.

Verwenden Sie vor dem Schlafengehen fettfreie Sauermilch. Das Menü muss gewechselt werden. Die Ernährung kann je nach Geschmack des Patienten und anhand einer Liste akzeptabler Lebensmittel angepasst werden.

Vitamine nach einem Schlaganfall

Für eine schnelle Genesung nach einem Schlaganfall ist es notwendig, beschädigte Zellen, Nervenenden und den Körper selbst wiederherzustellen, der unter ernsthaftem Stress gelitten hat. Zu diesem Zweck werden Patienten verschrieben:

  1. Vitamine der Gruppe A. Die zu dieser Gruppe gehörenden Substanzen beeinflussen die Regenerationsrate geschädigter Gewebe, wirken als Antioxidantien, sind an der Produktion von Interferon beteiligt, stärken das Immunsystem und erhöhen dessen Resistenz gegen nachteilige Faktoren. Vitamin A ist für die Synthese von Taurin verantwortlich, einer Verbindung, die für die ordnungsgemäße Übertragung von Nervenimpulsen erforderlich ist.
  2. B-Vitamine, d.h. Vitamine für das Gehirn. Sie nehmen am Energiestoffwechsel teil und sind für die Verarbeitung von Nährstoffen verantwortlich, die mit der Nahrung aufgenommen werden. Vitamin B-Mangel führt zu Anämie. Den Patienten wird gezeigt, dass sie die Vitamine B6 und B12 einnehmen. Diese Vitamine sind für das Wachstum und die Wiederherstellung des Nervengewebes verantwortlich. Sie werden häufig bei der Behandlung von neurologischen Störungen eingesetzt.
  3. Vitamine der Gruppe D. Ein geringer Gehalt an Vitaminen dieser Gruppe führt zu einer Ausdünnung der Wände der Blutgefäße, was zu Blutungen einschließlich Schlaganfall führt.
  4. Vitamine der Gruppe E. Ein Mangel an Vitamin E wird zur Ursache für Sauerstoffmangel in den Zellen und erweicht das Gehirngewebe. Es kann sich eine neuromuskuläre Störung entwickeln, die Koordination der Bewegungen kann gestört sein.

Während der Erholungsphase nach einem Schlaganfall ist es außerdem nützlich, die Vitamine K, C und R einzunehmen. Vitamin K ist für die Blutgerinnung verantwortlich, und die Vitamine C und P stärken die Gefäßwände kleiner Kapillaren und normalisieren die Durchblutung.

Schlaganfall-Diät

Menschen, die einen Schlaganfall hatten, haben es schwer, sich zu erholen. Sie benötigen eine langfristige Rehabilitation, die nicht nur eine medizinische Behandlung, sondern auch eine Diät umfasst. Ein Hirnschlag ist eine akute Durchblutungsstörung, die immer eine Reihe von neurologischen, physischen und psychischen Pathologien verursacht. Eine Schlaganfalldiät sollte darauf abzielen, den Cholesterinspiegel zu senken, den Blutdruck und das Körpergewicht des Patienten zu normalisieren.

Lebensmittel mit hohem Cholesterinspiegel müssen vollständig verworfen werden.

Grundlegende diätetische Anforderungen

Bei der Zusammenstellung einer Diät für eine Person, die einen Schlaganfall hatte, müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden:

  • Ursache des Schlaganfalls;
  • das Vorhandensein von Bluthochdruck;
  • Neigung zur Korpulenz;
  • Blutcholesterin;
  • Patientenalter.

Für den chemischen Gehalt von Spurenelementen am besten geeignet ist Tabelle Nummer 10. Das Grundprinzip dieser Diät ist wie folgt:

  • die Aufnahme von cholesterinhaltigen Lebensmitteln in großen Mengen begrenzen;
  • ballaststoffhaltige Lebensmittel in die Ernährung aufnehmen;
  • "schnelle" Kohlenhydrate ausschließen;
  • Minimieren Sie die Menge an Zucker und Salz, um die Belastung der Gefäße zu verringern.

Die Grundvoraussetzungen für eine Diät umfassen die folgenden Punkte:

  1. Bei normalem menschlichem Gewicht beträgt der empfohlene Kaloriengehalt von Gerichten 2500 Kcal pro Tag. Wenn eine Person übergewichtig ist, müssen 2000 Kcal begrenzt werden. Produkte, die Sie gesund wählen müssen und die die notwendigen Vitamine und Mineralien enthalten.
  2. Das Essen sollte fraktioniert sein, der Patient sollte 5-6 mal täglich in kleinen Portionen (150-170 g) gefüttert werden, die Hauptgerichte sollten mit Salaten ergänzt werden und Fleisch und Fisch sollten mit Gemüse gekocht werden. Dies ist notwendig, um den Stuhl des Patienten zu normalisieren..
  3. Salz muss von der Ernährung ausgeschlossen werden, es hat die Fähigkeit, Flüssigkeit im Körper zu halten, was zu erhöhtem Blutdruck und Schwellung beiträgt. Im ersten Monat ist es notwendig, das Salz vollständig abzulehnen, und dann können Sie den Gerichten kurz vor der vollständigen Bereitschaft schrittweise Salz hinzufügen. Die tägliche Salzmenge sollte 2 g pro Tag nicht überschreiten. Um Gerichten Geschmack zu verleihen, können Sie ihnen Gemüse und milde Gewürze hinzufügen..
  4. Bei der Auswahl von Gemüse und Obst muss man sich mit helleren Früchten befassen, die das gesamte Spektrum an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten.
  5. Alle Diätnahrungsmittel müssen mit pflanzlichem Fett gekocht werden, es kann Oliven-, Sonnenblumen- oder Sojaöl sein.
  6. Meeresfrüchte müssen in der Nahrung enthalten sein, außer Garnelen und Kaviar.
  7. Die Menge an magerem Fleisch sollte im Bereich von 120-150 g pro Tag liegen (Sie müssen es für ein Paar kochen oder kochen)..
  8. Es ist notwendig, das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu beobachten und genügend Flüssigkeit zu verbrauchen. Es ist besser, wenn es sauberes Trinkwasser ohne Gas ist, mindestens 1,5 Liter pro Tag. Wasser verflüssigt das Blut, nimmt an Stoffwechselprozessen teil und entfernt Zellen aus dem Körper, die infolge eines Schlaganfalls eine Nekrose erlitten haben.

Eine Diät für einen Schlaganfall des Gehirns muss eingehalten werden, um alle Körperfunktionen wiederherzustellen, das Blut zu verdünnen und das Gehirn mit essentiellen Nährstoffen zu sättigen.

Welche Produkte sollten verworfen werden?

Kategorisch verbotene Lebensmittel, die Übergewicht, Bluthochdruck und hohen Cholesterinspiegel verursachen können:

  • frittierte Lebensmittel;
  • fettiges Fleisch oder Fisch;
  • Konserven;
  • hochkonzentrierte Fleisch- und Fischbrühen;
  • Süßwaren und Butterprodukte;
  • scharf, geräuchert, salzig;
  • Marinaden und Saucen;
  • Würste, Fette;
  • Kaffee, schwarzer Tee, Kakao, Schokolade;
  • alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke;
  • fettreicher Käse;
  • Hülsenfrüchte und Geschirr von ihnen;
  • Pilze und Gerichte von ihnen;
  • fetthaltige Milchprodukte.

Das Hauptprinzip bei der Auswahl von Produkten ist, dass sie leicht vom Körper aufgenommen werden können. Dies maximiert die Versorgung der betroffenen Gewebe mit Nährstoffen.

Schlaganfallpatienten müssen diese Produkte vollständig aufgeben.

Es ist strengstens verboten, Fertiggerichte, Fisch- und Fleischkonserven, Suppenpackungen, Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke zu essen.

Eine Person, die sich nach einem Schlaganfall im Gehirn einer Rehabilitation unterzieht, muss ganz aufhören, Alkohol zu trinken. Selbst in kleinen Mengen können sie einen neuen Schlaganfall auslösen, der tödlich sein kann. Das Gleiche gilt für das Rauchen. Nikotin verengt die Blutgefäße, wodurch der Blutdruck erhöht und das Risiko eines neuen Anfalls erhöht wird.

Ausgewählte Produkte

Die Liste der erlaubten Lebensmittel für die menschliche Ernährung nach einem Schlaganfall umfasst:

  • Gemüsebrühen;
  • Sekundäre Fleischbrühe aus Huhn oder Rindfleisch;
  • fettarme Milchprodukte, Hüttenkäse;
  • Fleisch von Geflügel, Kaninchen, Rindfleisch;
  • Schwarz- oder Graubrot, Kekskekse, hausgemachte Cracker;
  • Milchprodukte;
  • Getreide aus jeglichem Getreide;
  • gekochtes Gemüse;
  • gebackene Früchte;
  • gekochtes Eiweiß (Eigelb wird nicht empfohlen);
  • jeglicher Saft, Gelee, Kompott, grüner oder Kräutertee;
  • Honig, Fruchtgelee, Souffle, Marmelade.

Alle Milchprodukte müssen fettarm oder fettarm sein, frittierte Lebensmittel wie Krapfen, Pfannkuchen und Kuchen sind strengstens verboten.

Nach einem Schlaganfall sollte die Grundlage der Ernährung frisches Gemüse und Obst sein.

Als Getränk können Sie eine Abkochung von Wildrosen unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Konzentration zubereiten. 2-3 Monate nach einem Schlaganfall können Sie gelegentlich schwachen schwarzen Tee trinken, der immer frisch gebrüht wird. Es ist besser, Tees ohne Zuckerzusatz zu trinken. Es wird empfohlen, Honig oder Marmelade in kleinen Mengen (1-2 Teelöffel) zu verwenden..

Beispielmenü für die Woche

Die Diät-Tabelle Nr. 10 wird für Menschen empfohlen, die einen Schlaganfall hatten. Diese Diät hilft, das Herz-Kreislauf-System wiederherzustellen, Thrombosen vorzubeugen und den Körper zu stärken.

  • Die tägliche Diät dieser Diät beinhaltet:
    350-450 g komplexe Kohlenhydrate;
  • 100 g Protein (von denen die Hälfte Tiere erlaubt ist, die andere Hälfte pflanzlich);
  • 70 g Fett (das meiste davon ist Gemüse);
  • 3 g Salz;
  • 1,2 Liter sauberes Trinkwasser.

Das Essen sollte gedämpft, gekocht oder gebacken werden. Fertiggerichte können sowohl heiß als auch kalt serviert werden. Für eine Vielzahl von Tagesmenüs können Sie salzfreie Diätrezepte verwenden..

Kartoffeln sollten durch Spinat, Spargel oder Kohl und Kekse und Cracker durch hausgemachte Cracker ersetzt werden. Für die Salatsauce dürfen Pflanzenöl und Zitronensaft verwendet werden. Eier dürfen nur in gekochter Form und nur in Eiweiß verzehrt werden. Geflügelgerichte müssen ohne Haut zubereitet werden. Es muss beachtet werden, dass Säfte und Fruchtpürees frühestens eine Woche nach einem Schlaganfall in die Ernährung aufgenommen werden können. Dies sollte in kleinen Portionen erfolgen. Es wird empfohlen, Gemüsesalate zum ersten Mal zu reiben. Für den Patienten ist es einfacher, das Gericht in zerkleinerter Form zu kauen.

Das Tagesmenü für einen Schlaganfall kann sehr vielfältig sein:

  • Erstes Frühstück - eine Scheibe Schwarzbrot mit fettarmem Käse und grünem Tee mit Honig.
  • Zweites Frühstück - Eiweißomelett, Salat aus frischem oder gekochtem Gemüse, fettarmer Hüttenkäse mit Rosinen und Kräutertee ohne Zucker.
  • Mittagessen - Suppe mit Gemüsebrühe, gekochtem Fleisch oder Dampfkotelett mit Brei, Schwarzbrot, Trockenfruchtkompott.
  • Snack - Milch oder Gelee mit Keksplätzchen.
  • Abendessen - Haferbrei mit Gemüsesalat, gewürzt mit Zitronensaft, Hüttenkäse, frischen oder gebackenen Früchten, Tee mit Marmelade.
  • Vor dem Schlafengehen - fettarmer Kefir oder Joghurt.

Es ist notwendig, so viele Früchte und Kräuter wie möglich zu konsumieren, mindestens 750-800 g pro Tag, Grünkohl ist sehr nützlich, es verhindert die Bildung von Blutgerinnseln. Fettarmer Fisch sollte 2 mal pro Woche gekocht werden. Die darin enthaltenen Aminosäuren sättigen den Körper mit essentiellen Nährstoffen.

Möglicherweise gibt es eine solche Menüoption:

  • Erstes Frühstück - Hüttenkäse-Auflauf, zuckerfreier grüner Tee.
  • Mittagessen - Banane oder Bratapfel.
  • Mittagessen - Reissuppe mit Fischbrühe, Fischfilet (vorzugsweise roter Fisch) mit Gemüse, frischem Gemüsesalat, Kissel.
  • Nachmittagssnack - eine Hagebuttenbrühe und ein hausgemachter Cracker.
  • Abendessen - Dampffleischbällchen, Buchweizen- oder Weizenbrei, Vinaigrette, grüner Tee mit Honig.
  • Vor dem Schlafengehen - ein Glas Magermilch.

Bei der Zubereitung des Menüs ist zu beachten, dass ein Gericht nicht mehr als 200 g enthalten sollte. Unmittelbar nach einem Schlaganfall sollte das Essen in pürierter Form serviert werden. In der Regel haben Patienten eine Schluckfunktion.

Die Ernährung des Patienten sollte kaliumhaltige Lebensmittel in großen Mengen enthalten:

  • Kohl (alle seine Sorten);
  • Bananen
  • Karotte;
  • Rosinen, getrocknete Aprikosen.

Menschen, die vor dem Schock Alkohol missbraucht haben, können sich 100 g Weißwein pro Tag leisten und diese Menge schrittweise reduzieren. Dies liegt an der Tatsache, dass Ärzte nicht empfehlen, abrupt auf Alkohol zu verzichten, der Körper unter Stress leiden kann und der Schlag erneut auftritt.

Jede Woche ist es notwendig, einen Entladetag zu verbringen und nur ein Produkt zu essen. Es wird für folgende Zwecke empfohlen:

  • Wassermelonen;
  • Äpfel
  • Gurken
  • fettarmer Hüttenkäse;
  • Joghurt oder Kefir (fettarm).

Wenn eine Person an Nikotinsucht leidet, ist es notwendig, Zigaretten durch spezielle Pflaster und Tabletten zu ersetzen, die dazu beitragen, die Suchtgewohnheit zu brechen.

Nikotinpflaster helfen dem Patienten im Kampf gegen das Rauchen

Ein Schlaganfall im Gehirn erfordert eine ernsthafte Rehabilitation, zu der auch die richtige Ernährung gehört. Diät fördert schnelle Genesung und Genesung.