Haupt / Schlaganfall

Was ist gefährliche Analgin?

Schlaganfall

Apothekenzähler werden mit NSAIDs mit fiebersenkender Wirkung überschwemmt. Unter ihnen ist Metamizol-Natrium, besser bekannt als Analgin, das beliebteste unter unseren Müttern. Vor etwa 30 Jahren wurde er sogar dreijährigen Kindern ohne Rezept verschrieben. Aber das Medikament war so gefährlich, dass es in fast allen Industrieländern verboten wurde. Lassen Sie uns darüber sprechen, warum Sie nicht bei jeder Gelegenheit Analgin von allem hintereinander nehmen können.

Wie Metamizol-Natrium wirkt

Der Wirkstoff des Arzneimittels Metamizol-Natrium ist ein wirksames Antipyretikum und Analgetikum. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung und lindert Schmerzen mit:

Nieren- und Gallenkolik;

Metamizol-Natrium hemmt die Produktion von Prostaglandinen - Substanzen, die die Empfindlichkeit von Rezeptoren gegenüber anderen Schmerzmediatoren (Histamin und Bradykinin) erhöhen. Im Vergleich zu Ibuprofen und Paracetamol hat es eine weniger ausgeprägte fiebersenkende Wirkung, lindert jedoch die Schmerzen besser.

Die Gefahr von Analgin

Wie jedes weit verbreitete NSAID wurde (und wird immer noch) Analgin aus buchstäblich allem verschrieben. Es wurde Patienten nach der Operation wegen Erkältungen oder SARS, Rückenschmerzen usw. verschrieben..

Agranulozytose (ICD-10 Code D70)

Dies ist eine Blutpathologie, bei der der Leukozytenspiegel im Blut auf einen kritischen Wert abfällt und durch Granulozyten und Monozyten ersetzt wird. Infolgedessen sinkt auch die Resistenz des Patienten gegen Bakterien- und Pilzinfektionen auf nahezu Null.

In Abwesenheit einer wirksamen Immunantwort beginnen typische Infektionssymptome:

Schwäche und Kopfschmerzen;

Fieber (Fieber);

Gelenkschmerzen

Mundgeschwüre.

Wissenschaftler der Universität von Uppsala (Schweden) haben berechnet, dass die Inzidenz von Agranulozytose bei der Einnahme von Analgin 1: 1439 Fälle beträgt. Dies ist angesichts der weit verbreiteten Verbreitung des Arzneimittels nicht so gering. Die Studie stellt fest, dass sich Agranulozytose bereits bei einmaliger Anwendung entwickeln kann.

Die Gefahr von Analgin wurde als ausreichend angesehen, um in den meisten Ländern Europas und Nordamerikas zu verbieten oder den freien Verkauf einzuschränken.

In welchen Ländern ist Analgin verboten?

Ich muss sagen, dass die Debatte, warum ich auf keinen Fall Analgin nehmen sollte, insbesondere für Kinder, fast bis in die 60er Jahre geführt wurde. Das Medikament ist immer noch wirksam, aber niemand wollte Gewinne verlieren. Pharmaunternehmen haben sich jedoch allmählich den Argumenten von Wissenschaftlern ergeben.

In einigen Ländern ist das Medikament vollständig verboten, in anderen (z. B. in Deutschland) wird es streng verschreibungspflichtig abgegeben.

Länder, in denen Metamizol-Natrium und darauf basierende kommerzielle Zubereitungen verboten sind:

Schweden (seit 1972 verboten);

USA (seit 1977 verboten);

Analgin in Russland

Bis vor kurzem wurde Analgin in die Liste der lebenswichtigen und essentiellen Arzneimittel aufgenommen, seit 2009 jedoch nicht mehr. Es gibt jetzt sicherere Analoga auf dem Apothekenmarkt:

Die Gebrauchsanweisung für Dipyron enthält eine klare Warnung, dass die Verwendung ohne Rücksprache mit einem Arzt verboten ist. Sie können es auch nicht länger als 3 Tage als Antipyretikum und länger als 5 Tage als Anästhetikum trinken

Gleichzeitig ist das Medikament in der medizinischen Praxis nach wie vor weit verbreitet, auch bei der Bereitstellung von medizinischer Notfallversorgung..

Warum sollten Sie Kindern kein Analgin geben?

Alle pädiatrischen Empfehlungen, die Sie hören, enthalten immer eine Menge Arzneimittelwarnungen..

Der Grund ist der gleiche wie bei Erwachsenen - die Gefahr einer Agranulozytose sowie die hohe Wahrscheinlichkeit eines anaphylaktischen Schocks.

Analgin ist in Form von Tabletten, intravenösen / intramuskulären Lösungen und rektalen Zäpfchen erhältlich.

Als klares Beispiel dafür, warum Kindern bei keiner Temperatur Analgin verabreicht werden sollte, geben wir ein Beispiel aus einer Studie von Wissenschaftlern der University of Utah (USA)..

Im Jahr 2002 wurde ein 4-jähriges mexikanisches Kind in das Salt Lake City Hospital eingeliefert, bei dem Fieber, septische Arthritis und anhaltende Neutropenie (eine pathologische Abnahme einer der Arten weißer Blutkörperchen) diagnostiziert wurden. Es stellte sich heraus, dass dem Baby zuvor eine bestimmte Anzahl von Dosen Metamizol-Natrium verabreicht wurde, das in Mexiko im freien Verkehr ist. Zuvor war die Mutter des Jungen mit einer ausgedehnten Sepsis ins Krankenhaus eingeliefert worden - und auch, weil sie das Medikament unkontrolliert mit Metamizol einnahm.

Wählen Sie bei hohen Temperaturen bei einem Kind immer ein sicheres Schmerzmittel, Analgin - nur auf Empfehlung eines Kinderarztes oder Notarztes.

Analgin - was verwendet wird und warum ist eine Überdosis gefährlich

Hallo, liebe Leser des Blogs KtoNaNovenkogo.ru.

Analgin - eines der wirksamsten und vielleicht beliebtesten Arzneimittel zur Schmerzlinderung.

Dies ist ein nicht narkotisches Analgetikum, das die Schwere der Schmerzen verringert, aber die Psyche des Patienten nicht beeinträchtigt..

Was ist dieses Medikament, mit welchen gesundheitlichen Problemen kann es fertig werden? Darüber und nicht nur hier und jetzt!

Formen der Freisetzung von Analgin

Analgin wirkt aufgrund des Wirkstoffs Natriummetamizol analgetisch, entzündungshemmend und mäßig fiebersenkend.

Das Medikament ist in vier Formen erhältlich:

  1. Pillen - sind am häufigsten aufgrund der geringen Kosten, der Verfügbarkeit in Drogerien und der erheblichen Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Schmerzen verschiedener Lokalisationen;
  2. Pulver - hat die Eigenschaften einer Tablettenform;
  3. Zäpfchen - sind hoch resorbierbar und bioverfügbar;
  4. Ampullen - sorgen für einen schnellen Beginn der analgetischen Wirkung. Sie werden in Fällen eingesetzt, in denen die Einnahme der Tablettenform nicht zum gewünschten Ergebnis führt oder eine Schmerzlinderung im Notfall erforderlich ist.

Analgin-Chinin - was ist das?

Analgin-Chinin ist ein kombiniertes Analgetikum-Antipyretikum. Das Medikament unterscheidet sich von Analgin in Gegenwart von Chinin in seiner Zusammensetzung, die eine zusätzliche analgetische und fiebersenkende Wirkung hat.

Die Substanz beeinflusst das Zentrum der Thermoregulation im Hypothalamus und lässt die Körpertemperatur nicht unter den Normalwert fallen..

Das Medikament wird bei Schmerzen verschiedener Art, bei Infektions- und Entzündungskrankheiten sowie bei Gallen- und Nierenkoliken eingesetzt.

Was hilft Analgin

Der Hauptzweck des Arzneimittels sind Kopfschmerzen..

Die „Vorgeschichte“ beweist jedoch, dass das Arzneimittel hilft, wenn Sie mit solchen Schmerzmanifestationen wie:

  1. Zahnschmerzen;
  2. Myalgie, Neuralgie;
  3. Gallen-, Leberkolik;
  4. akute Schmerzen in der postoperativen Phase oder infolge einer Verletzung;
  5. Infektions- und Entzündungskrankheiten (Grippe, Fieber), begleitet von Schmerzen und Fieber;
  6. Entzündungsprozesse in den Muskeln, Krämpfe der inneren Organe (Rheuma, Radikulitis);
  7. Tumorprozesse, die von Schmerzen begleitet werden.

Außerdem wird das Medikament verschrieben, um eine fiebersenkende Wirkung zu erzielen und Schmerzen zu lindern, wenn die Einnahme anderer Medikamente keine Wirkung hat.

Wie man Analgin nimmt

Das Medikament kann oral (wie dieses?) Sowie durch intramuskuläre oder intravenöse Injektion angewendet werden.

Bei der Auswahl der Dosierungen sollte auf die Intensität der Schmerzen und des Fiebers sowie auf die individuelle Reaktion eines bestimmten Organismus auf die Einnahme von Analgin geachtet werden.

Beachtung! Wenn möglich, ist es besser, die niedrigsten wirksamen Dosen zu bevorzugen, mit denen Sie die Schmerzen stoppen können..

Die Tablette sollte ganz geschluckt und mit einer großen Menge klarem Wasser abgewaschen werden (vorzugsweise nach einer Mahlzeit, um das Risiko schädlicher Auswirkungen auf den Verdauungstrakt auszuschließen)..

Bei der Einnahme des Medikaments sollten folgende Empfehlungen beachtet werden:

  1. Bei unerklärlichen akuten Schmerzen zuerst einen Arzt konsultieren.
  2. Vermeiden Sie hohe Dosierungen, um das Risiko einer Nieren- und Leberfunktionsstörung auszuschließen.
  3. für kurze Zeit mit dem Medikament behandelt werden, ohne die Dosierung zu reduzieren;
  4. Verwenden Sie das Medikament nicht lange;
  5. Überwachen Sie während der Verwendung des Produkts die Zusammensetzung des Blutes auf den Leukozytengehalt.
  6. Hören Sie auf, Alkohol zu trinken, während Sie das Medikament einnehmen.

Wenn Sie nicht mit Analgin behandelt werden können

Wenn Sie der Gebrauchsanweisung glauben, nehmen Sie das Medikament in folgenden Fällen nicht ein:

  1. individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;
  2. Verletzung des Prozesses der Bildung, Reifung und Entwicklung von Blutzellen (Hämatopoese);
  3. ein reduzierter Gehalt an roten Blutkörperchen, roten Blutkörperchen (hämolytische Anämie);
  4. Aspirinasthma;
  5. beeinträchtigte Leber- oder Nierenfunktion;
  6. ein Baby stillen.

Es ist besser, die Einnahme des Arzneimittels während der Schwangerschaft zu verweigern, insbesondere im ersten Trimester und in den letzten 6 Wochen.

Überdosierung von Analgin

Trotz der breiten Verbreitung des Arzneimittels wissen viele nicht, dass ein signifikanter Überschuss der Dosierung des Arzneimittels zu schwerwiegenden Folgen und sogar zum Tod führen kann..

Wichtig! Die tödliche Dosierung variiert zwischen 5 und 20 g des Arzneimittels und hängt vom Körpergewicht und den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Die Hauptsymptome einer Überdosis Analgin sind:

  1. Übelkeit, Erbrechen, die von Magenschmerzen begleitet werden;
  2. niedrige Körpertemperatur und niedriger Blutdruck;
  3. Kurzatmigkeit, Lähmung der Atemmuskulatur;
  4. Schwächung des Immunsystems aufgrund einer starken Abnahme der Anzahl weißer Blutkörperchen im Blut;
  5. Schwäche, Schläfrigkeit;
  6. Kardiopalmus.

Eine Überdosierung von Analgin kann zu akuten und chronischen Komplikationen führen:

  1. Erkrankungen des Harnsystems;
  2. beeinträchtigte Nieren- und Leberfunktion;
  3. niedriger Blutdruck;
  4. inneren Blutungen;
  5. Infektionskrankheiten aufgrund verminderter Immunität;
  6. Blutkrankheiten;
  7. Fehlfunktion der Atemwege;
  8. Stoffwechselerkrankung.

Gebrauchsanweisung

Und „für einen Snack“: Analgin heilt die Krankheit nicht, sondern reduziert nur Symptome in Form von Schmerzen und Fieber.

Dies ist sein Vorteil, für den Sie sich bedanken können. Verwenden Sie es jedoch nicht wie geplant - „1 Tablette 3-mal täglich“.

Es ist notwendig, es symptomatisch zu nehmen: Schmerz ist aufgetreten, die Temperatur ist gestiegen - nehmen Sie es, es gibt keinen Grund - nicht.

"Stück für Stück" ist ein Sprichwort, das perfekt zu Analgin passt.

Das ist alles für heute. Bleib gesunde Freunde! Lass nichts weh tun!

Artikelautorin: Kristina Chekhova

Von welcher Analgin Gebrauchsanweisung

Was ist Analginum? Dies ist ein Analgetikum, das seit Jahrzehnten beliebt ist. Manche Leute halten es für ein absolut harmloses Mittel und trinken mit oder ohne. Es ist jedoch erwähnenswert, dass dieses Arzneimittel eine große Anzahl von Nebenwirkungen hat. Wenn es falsch angewendet wird, können schwerwiegende Folgen für den menschlichen Körper auftreten..

Bevor Sie eine Pille oder eine intramuskuläre Injektion einnehmen, müssen Sie die Gebrauchsanweisung von Analgin sorgfältig lesen.

Allgemeine Informationen über das Medikament

In vielen Ländern wurde das Medikament lange Zeit aus dem Verkauf genommen. Stattdessen werden Analoga mit der gleichen Wirkung hergestellt, jedoch mit einer weniger schädlichen Wirkung auf den Körper. In Russland wird das Medikament verkauft und hat seine Popularität nicht verloren..

Medizinische Gruppe, INN, Umfang

Die pharmakotherapeutische Gruppe von Analgin sind Antipyretika und Analgetika. Der Hauptwirkstoff ist Metamizol-Natrium. INN: Metamizol-Natrium.

Wovon hilft die berühmte Analgin allen? Hier sind die wichtigsten Situationen, in denen es angewendet werden kann:

  • verschiedene Schmerzsyndrome (Zahn- und Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Verbrennungen, Neuralgien, Verletzungen, Schmerzen nach der Operation);
  • mit akuten Infektionen der Atemwege und Grippe;
  • Koliken in Leber und Nieren (nur mit Medikamenten eingenommen, die Krämpfe lindern);
  • mit Menstruationsstörungen und Dysmenorrhoe.

Freisetzungsformen und Preise für das Medikament

Pharmaunternehmen stellen verschiedene Formen von Metamizol-Natrium her: in Form von Tabletten, Injektionen und Zäpfchen. Jede dieser Formen wird anders und für bestimmte Indikationen angewendet. Die ausführliche Gebrauchsanweisung enthält Informationen darüber, dass Ampullen oder Tabletten verschrieben werden können, um Schmerzen bei Rheuma, Neuralgie, urologischen oder Infektionskrankheiten zu lindern.

Welche Form zu ernennen ist, entscheidet der Arzt. Es hängt von vielen Faktoren ab. Tabletten werden am häufigsten eingenommen, da Sie während des Gebrauchs keine zusätzlichen Anstrengungen benötigen. Trinken Sie sie einfach mit Wasser.

Die Injektionsform wird bei starken Schmerzsymptomen angewendet, beispielsweise nach einer Operation oder wenn eine schnelle Reduzierung der hohen Körpertemperatur erforderlich ist.

Arzneimittelpreise:

Freigabe FormularPreis, reiben.
In Ampullen 50%, 2 ml, 10 Stk..58
Kerzen für Kinder 100 mg, Nr. 1068
500 mg Tabletten, 20 Stück.31

Zusammensetzung und pharmakologische Eigenschaften

Der Hauptwirkstoff in der Medizin ist Metamizol-Natrium. Er ist notwendigerweise in der Zusammensetzung von Analgin jeglicher Form der Freisetzung enthalten. In seiner reinen Form ist es geruchlos und sieht aus wie ein weißes Pulver. Es ist in Wasser gut löslich, interagiert aber schlecht mit Alkohol..

Die Injektionslösung kann zusätzlich andere Komponenten enthalten, beispielsweise Salzsäure, Wasser zur Injektion und andere. Die Tabletten enthalten zusätzlich Kalziumstearat, Talk, Zucker, Kartoffelstärke.

Analgetische Wirkung von Analgin

Metamizol-Natrium als Medikament der Pyrazolon-Derivat-Gruppe wird verwendet, um die hohe Körpertemperatur schnell zu senken, die Bedingungen für Schmerzen und Krämpfe zu verbessern. Es senkt aktiv den Gehalt an Arachidonsäure und Prostaglandinen im Körper..

Analgin ist nicht zur Behandlung von Entzündungsprozessen geeignet. In diesem Fall wird er sehr schwach handeln. Seine Wirkung reicht nicht aus, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper zu verändern.

Eine halbe Stunde nach Einnahme der Pille im Blutplasma beginnt die aktive Wirkung des Arzneimittels. Die größte Anreicherung von Metamizol-Natrium wird nach 1,5 Stunden erreicht. Die Verteilung im Gewebe erfolgt schnell und gleichmäßig. Es wird im Urin ausgeschieden. Die Halbwertszeit beträgt ca. 7 Stunden.

Indikationen und Kontraindikationen

Aufgrund der spezifischen chemischen Zusammensetzung kann Analgin anästhesieren, die Körpertemperatur senken, aber gleichzeitig eine schwache entzündungshemmende Wirkung erzielen. Aus diesem Grund ist es besser, es bei verschiedenen Schmerzsymptomen oder hohen Temperaturen einzunehmen, aber nicht zur Behandlung des Entzündungsprozesses..

Analgin ist in folgenden Fällen besonders wirksam:

  • Schmerzen von geringer und mittlerer Intensität;
  • Lungenentzündung, akute Infektionen der Atemwege, Mittelohrentzündung, Influenza;
  • postoperative Zeit, Verletzungen, Verbrennungen.

Für Analgin gibt es solche Kontraindikationen:

  • schwere Fehlfunktion der Nieren und der Leber;
  • verschiedene Erkrankungen der oberen Atemwege;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber einer der Komponenten;
  • verringerter Druck;
  • Leukopenie;
  • Anämie;
  • Polytrauma.

In der ersten und letzten Schwangerschaftswoche ist die Einnahme von Analgin wegen der möglichen Folgen für den Körper des Kindes und der schwangeren Frau kontraindiziert.

Metamizol-Natrium kann in bestimmten Mengen in die Muttermilch übergehen. Daher ist es besser, das Stillen während der Behandlung abzubrechen.

Während der Schwangerschaft sollte die Blutbildung bei einer Frau schneller erfolgen. Dies liegt an der Tatsache, dass das Blut einer schwangeren Frau nicht nur ihren Körper, sondern auch den entstehenden Körper des Kindes mit Sauerstoff sättigen sollte. Die langfristige Anwendung dieses Medikaments verletzt die wichtige Funktion der Blutbildung, sodass das Kind möglicherweise nicht genügend Sauerstoff und Nährstoffe erhält.

Analgin für Kinder mit Temperatur wird nur nach Absprache mit dem Arzt und unter seiner Aufsicht angewendet. Der Grund für die Ernennung dieses Medikaments kann nur lebenswichtige Indikationen sein. Kleinkindern unter 1 Jahr kann nur eine Lösung dieses Arzneimittels injiziert werden. Tabletten werden aufgrund der hohen Konzentration an Metamizol-Natrium nicht empfohlen. In diesem Fall ist es besser, Kerzen zu verwenden und die Dosierung für Kinder genau zu beachten..

Gebrauchsanweisung

Die optimale Dosis ist die erforderliche Mindestmenge, die die Schmerzen und Manifestationen von Fieber beseitigt. Die am häufigsten verwendete Tablettenform des Arzneimittels. Intravenöse und intramuskuläre Injektionen sollten mit Vorsicht verschrieben werden, da in diesem Fall beim Patienten eine schwere allergische Reaktion auftreten kann.

Für Erwachsene

Um Analgin-Injektionen in Ampullen durchzuführen, muss der Arzt zuerst die erforderliche Dosierung und Anzahl der Injektionen auswählen. Berücksichtigen Sie unbedingt das Alter des Patienten, sein Gewicht, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen, wie ausgeprägte Schmerzen und mögliche allergische Reaktionen.

Wenn das Gewicht des Patienten mehr als 53 kg beträgt, kann eine Einzeldosis 500-1000 mg betragen. Das heißt, für eine Injektion werden 1-2 ml Lösung verwendet. Bei Bedarf kann die Dosis auf 5 ml erhöht werden. Tagsüber können Sie so viel wie möglich nicht mehr als 10 ml des Arzneimittels eingeben.

Medikamentendosierungsschemata

Erwachsene Patienten können tablettiertes Metamizol-Natrium in einer Menge von 0,5-2 Tabletten einnehmen. Trinken Sie das Arzneimittel vorzugsweise mit viel Wasser, etwa 200 ml oder mehr. Wenn die in der Anleitung angegebene Dosis den Schmerz nicht stoppt, können Sie das Medikament zusätzlich in einer Menge von nicht mehr als zwei Tabletten einnehmen. Die maximale Anzahl von Tabletten pro Tag beträgt 8 Stück. Bei Zahnschmerzen ist es am besten, zuerst eine halbe Pille einzunehmen. Wenn der Schmerz anhält, verwenden Sie die andere Hälfte.

Für Kinder

Bei Kindern über 10 Jahren sollte die benötigte Metamizolmenge unter Berücksichtigung des Gewichts des Kindes ausgewählt werden. Bei 1 kg Körpergewicht ca. 8-16 mg Medikamente.

Kerzen sind nur zur Behandlung von Kleinkindern bestimmt. Im Alter von 3 Jahren wird nur die Hälfte des Zäpfchens rektal verabreicht; Nach 3 Jahren können Sie eine ganze Kerze verwenden, Kindern im Alter von 5-7 Jahren werden zwei Kerzen pro Tag verschrieben.

Für ein kleines Kind sollte die Dosierung 0,1 g betragen. Im Jugendalter kann sie 0,25 g betragen. Es ist notwendig, dreimal täglich Kerzen einzuführen. Wie viele Tage ein Kind das Medikament einnehmen kann, entscheidet nur ein Kinderarzt.

Oft stellt sich bei Patienten die Frage, ob es möglich ist, Analgin zusammen mit anderen Medikamenten zu trinken. Sehr oft bewirkt die Kombination dieses Medikaments mit anderen Medikamenten eine schnellere und länger anhaltende Wirkung. Die häufigsten Beispiele für solche Kombinationen sind:

  1. Diphenhydramin + Analginum - senkt schnell auch sehr hohe Körpertemperaturen.
  2. Aspirin + Analgin - kann für bestimmte Virusinfektionen verschrieben werden.
  3. Paracetamol + Analgin - hilft, die Temperatur bei Kindern zu senken.
  4. Novocain + Analgin - ein starkes Analgetikum.
  5. No-Spa + Paracetamol + Analgin - wird verschrieben, wenn Sie die Hitze schnell senken müssen. Diese Kombination ist wirksam, wenn der Patient "friert" - während er kalte Hände und eine sehr hohe Temperatur hat.

Mögliche Nebenwirkungen und Überdosierung

Nebenwirkungen nach der Einnahme von Metamizol-Natrium können aufgrund seiner spezifischen Wirkung auf den menschlichen Körper auftreten. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie sich unbedingt mit ihnen vertraut machen. Die Anweisungen geben die folgende Liste an:

  • allergische Hautausschläge (Urtikaria);
  • Bronchialasthma;
  • Quinckes Ödem;
  • Dyspnoe;
  • niedriger Druck;
  • Krämpfe
  • Migräne;
  • Wirkung auf die Blutbildungsfunktionen;
  • Schwierigkeiten beim Urinieren und Färben des Urins in einer dunklen Farbe;
  • Bauchschmerzen;
  • trockener Mund
  • Übelkeit.

Die Einnahme von Analgin über die empfohlene Norm hinaus kann zu schwerwiegenden negativen Reaktionen führen. Die häufigsten Beschwerden sind: erhöhte Herzfrequenz, Übelkeit und Erbrechen, die mit Magenschmerzen, Schläfrigkeit, Schwäche, Tinnitus, Funktionsstörungen der Atemwege und Veränderungen der Blutzusammensetzung einhergehen.

Im Falle einer Überdosis Analgin ist es wichtig, sofort einen Spezialisten für Erste Hilfe zu rufen. Alle notwendigen Maßnahmen sollten in einem Krankenhaus und unter Aufsicht von Ärzten durchgeführt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie eine Magenspülung unter Zusatz von Abführmitteln und Sorptionsmitteln durchführen.

Analoga

Pharmaunternehmen stellen heute eine große Anzahl von Analoga-Analoga her. Zusätzlich zu der Tatsache, dass solche Medikamente eine ähnliche Wirkung haben, wirken sie sich nicht so negativ auf den menschlichen Körper aus. Die beliebtesten von ihnen:

  1. Spazmalgon - Ampullen und Tabletten werden in Apotheken verkauft (Metamizol-Natrium wird mit Pitophenonhydrochlorid und Fenpiveriniumbromid ergänzt). Wird als krampflösendes Mittel und Schmerzmittel verwendet. Nicht verschrieben für kleine Kinder unter 6 Jahren und schwanger. Von den Kontraindikationen zeigten Angina pectoris, Tachykardie und Darmverschluss.
  2. Baralgin - je nach Indikation verschriebene Kerzen, Tabletten oder Injektionen mit einer Lösung in Ampullen. Lindert Schmerzen und Krämpfe in kurzer Zeit durch die Kombination von Analgin mit Pitophenonhydrochlorid und Fenpiveriniumbromid. Erkrankungen der Leber und der Nieren sind eine der Hauptkontraindikationen. Dieses Arzneimittel ist auch bei schwangeren Frauen kontraindiziert..
  3. Revalgin - hat eine ähnliche Wirkung wie die oben genannten Medikamente, dh die Beseitigung von Schmerzen und Krämpfen. Es werden Tabletten oder Ampullen mit Lösung zum Verkauf angeboten.
  4. Tetralgin (außer Metamizol-Natrium, einschließlich Phenobarbital, Koffein, Codein) - nur in Tablettenform. Es ermöglicht Ihnen, die Schmerzen zu stoppen, die bei Neuralgie, Zahnschmerzen, Myalgie und Arthralgie auftreten. Bei Menschen mit erhöhtem Hirndruck, Herzrhythmusstörungen und Bronchospasmus ist dieses Medikament kontraindiziert.

Bewertungen über das Medikament

Trotz der Vielseitigkeit und Zugänglichkeit von Analgin hinterlassen Patienten sehr widersprüchliche Bewertungen. Die Leute wählen es für einen niedrigen Preis und eine niedrige Handlungsgeschwindigkeit, aber viele sprechen von starken Nebenwirkungen:

Bevor Sie Analgin anwenden, können Sie sich auch mit den Bewertungen von Ärzten über dieses Medikament vertraut machen. Die meisten von ihnen sind der Meinung, dass seine Selbstverabreichung dem Körper schaden kann. Das Arzneimittel beseitigt nur das Symptom, beseitigt jedoch nicht die Ursache der Schmerzen. Darüber hinaus kann es bestehende Gesundheitsprobleme verschlimmern..

Angesichts der positiven und negativen Aspekte kann argumentiert werden, dass ein Erwachsener Analgin einnehmen kann, es aber nicht missbraucht. Um ein Kind zu behandeln, ist es am besten, ein ähnliches, aber weniger schädliches Medikament zu kaufen.

Analgin (Analgin)

Aktive Substanz:

Inhalt

Pharmakologische Gruppe

Nosologische Klassifikation (ICD-10)

Zusammensetzung und Form der Freisetzung

Tablets1 Registerkarte.
aktive Substanz
Metamizol-Natrium (Analgin)0,5 g
Hilfsstoffe: Kartoffelstärke; Zucker; Kalziumstearat; Talk

in einer Kontur bezeljacheykovy oder Zellverpackung 10 Stk.; in einer Packung Pappe 1, 2, 3 oder 5 Packungen.

Beschreibung der Darreichungsform

Tabletten von weißer oder leicht gelblicher Farbe, flachzylindrisch, mit Risiko und Abschrägung, bitterer Geschmack.

pharmachologische Wirkung

Pharmakodynamik

Metamizol-Natrium ist ein Pyrazolon-Derivat. Es hat analgetische, fiebersenkende und schwache entzündungshemmende Wirkungen, deren Mechanismus mit der Hemmung der THG-Synthese verbunden ist. Die pharmakologische Wirkung entwickelt sich 20 bis 40 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels und erreicht nach 2 Stunden ein Maximum.

Indikationen Analgin

Schmerzsyndrom verschiedener Ursachen:

Nieren- und Gallenkolik (in Kombination mit krampflösenden Mitteln);

fieberhafte Zustände bei infektiösen und entzündlichen Erkrankungen.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen Pyrazolonderivate (Butadion, Tribuzon);

Krankheiten, die von Bronchospasmus begleitet werden;

Hemmung der Hämatopoese (Agranulozytose, Neutropenie, Leukopenie);

stark beeinträchtigte Leber- oder Nierenfunktion;

erbliche hämolytische Anämie, die mit einem Mangel an Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase verbunden ist;

Schwangerschaft (insbesondere im ersten Trimester und in den letzten 6 Wochen);

Vorsichtsmaßnahmen - Säuglingsalter (bis zu 3 Monate).

Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft kontraindiziert (insbesondere im ersten Trimester und in den letzten 6 Wochen). Das Stillen sollte während der Behandlung abgebrochen werden..

Nebenwirkungen

Allergische Reaktionen: Hautausschlag, Quincke-Ödem; selten - anaphylaktischer Schock, toxische epidermale Nekrolyse (Lyell-Syndrom), in seltenen Fällen - Stevens-Johnson-Syndrom.

Bei längerer Anwendung können Leukopenie, Thrombozytopenie und Agranulozytose auftreten..

Mit einer Tendenz zum Bronchospasmus ist es möglich, einen Angriff zu provozieren; Blutdruck senken.

Mögliche beeinträchtigte Nierenfunktion, Oligurie, Anurie, Proteinurie, interstitielle Nephritis, rote Färbung des Urins aufgrund der Ausscheidung des Metaboliten.

Über alle Nebenwirkungen (ungewöhnlich), einschließlich Wenn Sie oben nicht aufgeführt sind, sollten Sie Ihren Arzt informieren und die Einnahme des Arzneimittels abbrechen.

Interaktion

Die gleichzeitige Anwendung von Analgin mit anderen nicht narkotischen Analgetika kann zu einer gegenseitigen Zunahme der toxischen Wirkungen führen.

Trizyklische Antidepressiva, Verhütungsmittel zur oralen Verabreichung und Allopurinol stören den Metabolismus von Metamizol in der Leber und erhöhen dessen Toxizität.

Barbiturate und Phenylbutazon schwächen die Wirkung von Analgin.

Analgin verstärkt die Wirkung alkoholhaltiger Getränke.

Röntgenkontrastmittel, kolloidale Blutersatzstoffe und Penicillin sollten während der Behandlung mit Metamizol nicht angewendet werden.

Metamizol, das orale Hypoglykämika, indirekte Antikoagulanzien, Kortikosteroide und Indomethacin aus einer Proteinbindung verdrängt, erhöht deren Aktivität.

Die gleichzeitige Anwendung von Analgin mit Cyclosporin verringert dessen Spiegel im Blut. Tiamazol und Sarkolisin erhöhen das Risiko, an Leukopenie zu erkranken. Die Wirkung wird durch Codein, Propranolol (verlangsamt die Inaktivierung) verstärkt..

Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel verstärken die analgetische Wirkung von Analgin.

Dosierung und Anwendung

Innen für Erwachsene - 1 Tablette. 2-3 mal am Tag nach den Mahlzeiten. Die maximale Einzeldosis beträgt 1 g (2 Tabletten) täglich - 3 g (6 Tabletten). Bei längerem (mehr als einer Woche) Gebrauch des Arzneimittels ist es notwendig, das Bild des peripheren Blutes und den Funktionszustand der Leber zu kontrollieren.

Kindern werden 3-4 mal täglich 5-10 mg / kg Körpergewicht nicht länger als 3 Tage verschrieben (Vormahltablette).

Nicht länger als 3 Tage (ohne Rücksprache mit einem Arzt) anwenden, wenn es als Antipyretikum verschrieben wird, und länger als 5 Tage, wenn es als Anästhetikum verschrieben wird.

Überdosis

Symptome: bei längerer Anwendung des Arzneimittels (mehr als 7 Tage) in großen Dosen - Übelkeit, Erbrechen, Gastralgie, Oligurie, Unterkühlung, verminderter Blutdruck, Tachykardie, Atemnot, Tinnitus, Schläfrigkeit, Delirium, Bewusstseinsstörung, Agranulozytose, hämorrhagisches Syndrom, akutes Nieren-Syndrom und / oder Leberversagen, Krämpfe, Atemmuskelparalyse.

Behandlung: Erbrechen auslösen, Magenspülung, Salzabführmittel, Aktivkohle einnehmen. Unter den Bedingungen einer medizinischen Einrichtung - Durchführung einer Zwangsdiurese, Hämodialyse mit Entwicklung eines konvulsiven Syndroms - iv Injektion von Diazepam und Barbituraten.

spezielle Anweisungen

Bei Patienten mit Asthma bronchiale und Pollinose ist die Entwicklung von Überempfindlichkeitsreaktionen möglich.

Bei längerer Anwendung (mehr als 7 Tage) muss das Bild des peripheren Blutes kontrolliert werden.

Nicht zur Linderung von akuten Bauchschmerzen verwenden (bis die Ursache geklärt ist).

Bei der Behandlung von Kindern unter 5 Jahren und Patienten, die Zytostatika erhalten, sollte Metamizol-Natrium nur unter ärztlicher Aufsicht verabreicht werden.

Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Patienten verschrieben werden, die Alkohol missbrauchen.

Kindern unter 2 Jahren wird empfohlen, Dosierungsformen für Kinder zu verwenden.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur nach Anweisung eines Arztes verwendet werden.

Lagerbedingungen für das Medikament Analgin

Von Kindern fern halten.

Haltbarkeit der Droge Analgin

Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

Analgin Borimed: Gebrauchsanweisung

Beschreibung

Struktur

Pharmakotherapeutische Gruppe

Pharmakologische Eigenschaften

Anwendungshinweise

Kontraindikationen

Dosierung und Anwendung

Die Dosierung hängt von der Intensität der Schmerzen, des Fiebers und der individuellen Reaktion auf die Einnahme des Arzneimittels ab. Die kleinsten wirksamen Dosen, die Schmerzen und Fieber kontrollieren, sollten ausgewählt werden. Die Tabletten sollten ganz mit einer ausreichenden Menge Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) geschluckt werden..
Für Kinder über 10 Jahre und Jugendliche unter 14 Jahren beträgt eine Einzeldosis Metamizol 8-16 mg / kg (als Antipyretikum - 10 mg / kg). Erwachsene und Jugendliche über 15 Jahre (> 53 kg) können bis zu 1000 mg gleichzeitig einnehmen. Bei unzureichender Wirkung einer Einzeldosis kann die maximale Einzeldosis bis zu viermal täglich eingenommen werden. Die folgende Tabelle enthält die empfohlene Dosierung und die Höchstdosis..

1 Tablette (500 mg Metamizol-Natriummonohydrat)

bis zu 4 Tabletten (2000 mg Metamizol-Natriummonohydrat)

Erwachsene und Jugendliche über 15 Jahre (> 53 kg)

1-2 Tabletten (500-1000 mg Metamizol-Natriummonohydrat)

bis zu 8 Tabletten (4000 mg Metamizol-Natriummonohydrat)

Wie man Magenschmerzen mit Gastritis lindert: Analgin und andere Schmerzmittel

Arten von Schmerzen mit Gastritis

Chronische Gastritis äußert sich in mäßigen Magenschmerzen, die während oder nach einer Mahlzeit auftreten. Meistens sind sie kurzlebig. Wenn sich die Gastritis nach der Einnahme von minderwertigen Lebensmitteln verschlimmert, können Alkohol und starke Schmerzen von Erbrechen und Durchfall begleitet sein. Es kommt zu einer Vergiftung des Körpers. Die Magenschleimhaut ist geschädigt, was zu einer Verschlimmerung der Gastritis führt.

Brennende unerträgliche Schmerzen werden von einem Magengeschwür und einem Zwölffingerdarmgeschwür begleitet. Es tritt nachts auf nüchternen Magen auf. Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für chronische Gastritis oder das Anfangsstadium eines Geschwürs. Solche Symptome sind auch charakteristisch für eine Entzündung des Zwölffingerdarms..

Schmerzen im Mittelbauch deuten auf eine verminderte Säure im Magen hin. Hypoacid Gastritis kann durch Unverträglichkeit gegenüber Milchprodukten, Eiern kompliziert werden. Ein stark wachsender Schmerz ist charakteristisch für Krankheiten:

  • Kolitis;
  • Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Cholezystitis.

Ein starker Schnittschmerz, den eine Person nicht tolerieren kann, deutet auf einen Durchbruch des Geschwürs in der Bauchhöhle hin. Die Bedingung erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Erste-Hilfe-Liste

Es gibt Medikamente mit einem breiten Wirkungsspektrum, die gegen Magenschmerzen eingesetzt werden. Diese beinhalten:

  • Verdauungsenzyme - Pankreatin, Kreon, Mezim;
  • krampflösende Mittel - No-Shpa, Drotaverin, Trimedat, Papaverin;
  • Umhüllungsmittel - Almagel, Phosphalugel;
  • Absorptionsmittel - Smecta, Novosmectin.

Es ist wünschenswert, eines der Arzneimittel jeder Gruppe in einem Hausmedizinschrank zu haben. Wenn eine Person weiß, was Magenbeschwerden verursacht, ist es viel einfacher, ein Arzneimittel zur Linderung der Symptome auszuwählen..

Magenschmerzen sind eines der Anzeichen für eine Verschlimmerung der Gastritis und anderer Pathologien des Verdauungstrakts. Die Krankheit kann geheilt werden, ohne chronisch zu werden, wenn Sie sich einer von einem Spezialisten verordneten Behandlung unterziehen.

Antispasmodika

Die Medikamente werden verwendet, um starke Schmerzen bei Gastritis durch Krämpfe zu lindern. Antispasmodika sind in Form von Tabletten und Lösungen erhältlich. Drotaverin entspannt die Muskeln der Magenwände nach der Einnahme von No-Shpa und entspannt sich. Dieser Effekt beseitigt Krämpfe..

Wenn keine analgetischen krampflösenden Mittel zur Verfügung stehen, können Sie ein Analgetikum einnehmen. Zu den Arzneimitteln dieser Gruppe gehören:

Es wird nicht empfohlen, diese Medikamente zu verwenden, um Magenschmerzen zu beseitigen. Sie können sogar die Schleimhaut durch Gastritis schädigen und den Entzündungsprozess verschlimmern. Sie können nur in Notfällen eingenommen werden..

Wenn der Schmerz unter den Rippen spürbar ist, in den unteren Rücken ausstrahlt und das Atmen erschwert, sprechen wir von einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Bei akuter Pankreatitis bessert sich der Zustand nach Einnahme von krampflösenden Mitteln nicht. Die aktive Phase dieser Krankheit wird in einem Krankenhaus behandelt.

Papaverine

Sehr oft wird Papaverin als Anästhetikum bei Gastritis verschrieben. Das Arzneimittel wird in Tablettenform, in Ampullen und Zäpfchen hergestellt. Dieses Medikament kann sehr schnell glatte Muskeln entspannen und so Schmerzkrämpfe lindern. Das Medikament zieht schnell ein und seine maximale Wirkung ist nach 30 Minuten erreicht. Der Wirkstoff wird von den Nieren aus dem menschlichen Körper ausgeschieden.

Es muss daran erinnert werden, dass "Papaverin" blutdrucksenkende Eigenschaften hat und daher Schläfrigkeit verursachen kann. Nebenwirkungen - leichter Schwindel. Eine Kontraindikation für die Verwendung des Arzneimittels ist eine Allergie und Pathologie der Nieren. Anästhetika werden für Kinder unter 6 Jahren und ältere Menschen nicht verschrieben.

Drotaverinum

Die Verschlimmerung der Gastritis geht immer mit starken Schmerzen einher, daher sollten Schmerzmittel für den Magen die Schmerzen sehr schnell lindern. Ein wirksames Mittel, um Krämpfe der glatten Muskeln des Verdauungstrakts in kürzester Zeit zu lindern, ist Drotaverinum:

  1. Bei intravenöser Verabreichung hören krampfhafte Schmerzen innerhalb von 1-2 Minuten auf.
  2. Die Tabletten beginnen innerhalb einer halben Stunde zu wirken. Es wird empfohlen, sie mit viel Wasser zu trinken.

Nebenwirkungen können auftreten, wenn das Medikament über einen längeren Zeitraum oder bei allergischen Reaktionen eingenommen wird. Fehlfunktionen im Verdauungstrakt, in den Atemwegen und im Zentralnervensystem können auftreten. Manchmal kann ein Ausschlag auftreten, der von Juckreiz begleitet wird..

Kein Spa

"No-Shpa" ist das beliebteste Mittel zur Schmerzlinderung bei Gastritis. Es enthält den gleichen Wirkstoff wie Drotaverin, der jedoch einer tieferen Reinigung unterzogen wurde. Infolgedessen haben Pillen von Gastritis weniger Nebenwirkungen..

No-Spa beeinflusst nicht die natürlichen Reaktionen des Körpers, verursacht keine Schläfrigkeit und ist daher für Personen zulässig, die Fahrzeuge fahren. Die Dosierung des Arzneimittels wird individuell verschrieben, die maximale Menge des Arzneimittels pro Tag sollte jedoch 240 g nicht überschreiten.

Mebeverin

Ein wirksames Mittel einer neuen Generation, das leicht mit Schmerzen bei Gastritis fertig wird. Beseitigt Krämpfe, ohne die normale Peristaltik des Magen-Darm-Trakts zu beeinträchtigen. Das Medikament kann während der Schwangerschaft und Stillzeit mit Vorsicht angewendet werden. Fast keine Kontraindikationen, außer bei individueller Intoleranz. Es reicht aus, morgens und abends 1 Kapsel einzunehmen, um eine analgetische Wirkung zu erzielen. Während der Behandlung mit Mebeverin sollten Sie sich weigern, Fahrzeuge zu fahren. Handelsnamen: Duspatalin und Niaspam.

Trimebutin

Es ist ein ausgezeichneter Regulator der Darmmotilität und des Magens. Das Medikament reduziert den Druck im Schließmuskel der Speiseröhre, fördert eine schnellere Magenentleerung und erhöht die Darmmotilität. Nach der Verabreichung zieht es schnell ins Blut ein.

Dieses Medikament ist für die Behandlung von Gastritis bei Kindern unter drei Jahren nicht akzeptabel. Trinken Sie es nicht auch für schwangere und stillende Frauen.

Die Apotheke verkauft sowohl "Trimspa" als auch "Trimedat".

Enzyme

Das Gefühl eines vollen Bauches ist ein Zeichen für eine Gastritis mit niedrigem Säuregehalt, Pankreatitis. Wenn dieses Symptom nicht immer vorhanden ist und durch übermäßiges Essen verursacht wird, helfen enzymatische Präparate. Eine unzureichende Produktion von Sekretflüssigkeit mit Drüsen gleicht Tabletten aus:

Medikamente lindern stumpfe Schmerzen, die durch Schwere im Magen verursacht werden. Sie enthalten natürliche Enzyme, die die Nahrungsverdauung beschleunigen.

Antazida

Um Schmerzen mit hohem Säuregehalt zu lindern, die für Hyperacid Gastritis charakteristisch sind, helfen Medikamente, die die Produktion von sekretorischer Flüssigkeit reduzieren. Antazida neutralisieren Salzsäure, beseitigen Blähungen und erhöhen die Synthese von Schutzschleim. Beim Rückfluss schützen sie das Epithel vor den Auswirkungen von Gallensäuren und Lysolecithin..

Liste der Schmerzmittel, die bei Gastritis mit hohem Säuregehalt angewendet werden:

Wenn diese Medikamente nicht zur Hand sind, können Sie Backpulver nehmen. In einem Glas Wasser wird 1 Teelöffel des Arzneimittels verdünnt. Für eine dauerhafte Behandlung ist Soda nicht geeignet, weil verursacht viele Nebenwirkungen.

Antazida werden in zwei Kategorien unterteilt: resorbierbar und nicht resorbierbar. Die erste Gruppe umfasst Arzneimittel auf der Basis von Natriumbicarbonat (Backpulver), Magnesiumoxid (verbranntes Magnesia), Calcium und Magnesiumcarbonat (Renny, Tams). Diese Mittel beseitigen innerhalb von 5 Minuten Sodbrennen und betäuben. Nachteile von Saugantazida:

  • kurzfristige Wirkung;
  • Eine schnelle Alkalisierung des sauren Mediums führt zu einer Zunahme der Arbeit der Drüsen, nach 2–3 Stunden kann das Sodbrennen zunehmen.

Arzneimittel, die auf Kalziumverbindungen basieren, sollten nicht vor dem Schlafengehen eingenommen werden. Da eine Person nicht isst, sammelt sich Magensaft an und korrodiert die Magenschleimhaut.

Nicht resorbierbare Arzneimittel gegen Schmerzen, die durch Einwirkung von Salzsäure verursacht werden, enthalten Aluminium-, Magnesium- und Siliziumsalze. Sie beginnen 10-15 Minuten nach der Verabreichung zu wirken. Die Wirkung von Antazida in dieser Gruppe dauert 2,5 bis 3 Stunden.

Basierend auf Aluminiumsalz und Phosphorsäure wurde das Medikament Phosphalugel entwickelt. Die Besonderheit des Arzneimittels besteht darin, dass bei der Einnahme keine Alkalisierung der Magenumgebung auftritt und die Abfolge der physiologischen Prozesse nicht gestört wird.

Kombinierte Arzneimittel gegen Magenschmerzen bei Gastritis mit hohem Säuregehalt kombinieren die Eigenschaften von Antazida und Absorptionsmitteln. Ein Hüllkurveneffekt ist ebenfalls von Vorteil. Die Schleimhaut ist nach ihrer Einnahme vor Nahrung geschützt. Umhüllungspräparate enthalten Wirkstoffe - Magnesiumhydroxid und Algldrat.

Tabletten und Suspensionen gegen Magenschmerzen mit kombinierter Wirkung:

Bei der Refluxgastritis werden Medikamente mit einer Kombination von Wirkstoffen auf Basis von Aluminium, Magnesium und Silizium verschrieben. Die zweite Gruppe von Antazida kombiniert Natrium, Kalzium und Adstringentien (Alginate). Solche Medikamente werden eingenommen, wenn Magenschmerzen bei Gastritis mit der Abgabe von Inhalten aus dem Zwölffingerdarm in den oberen Gastrointestinaltrakt verbunden sind. Der Rückfluss von Galle und Enzymen geht mit Bitterkeit im Mund einher, die im Hals brennt.

Schmerzmittel mit dem Zusatz von Alginat bilden eine mechanische Barriere, die verhindert, dass Darminhalt in den Magen und die Speiseröhre gelangt. Wirksame Medikamente gegen Refluxgastritis umfassen:

Diese Arzneimittel werden auch zur Behandlung von akuten Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren eingesetzt..

Wenn die Beschwerden im Magen mit erhöhter Blähung, Blähungen und Schmerzmitteln mit karminativer Wirkung kombiniert werden. Solche Medikamente enthalten Bestandteile: Magnesium, Aluminium, Simethicon. Marken für blähende Antazida: Almagel Neo, Gestid, Relzer.

Wenn das Antazida zur Behandlung von Schmerzen richtig gewählt wird, hilft es nicht nur, Schmerzen zu lindern, sondern auch seine Ursache zu beseitigen.

Antiemetika

Übelkeit und Erbrechen mit Gastritis treten nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln, Süßigkeiten und Alkohol auf. Um diese Symptome zu beseitigen, werden Prokinetika angewendet:

Sie normalisieren die Beweglichkeit des Magen-Darm-Trakts und lindern die Schwere nach einer schweren Mahlzeit. Die Ursache für Übelkeit können nicht nur chronische Magen-Darm-Erkrankungen sein, sondern auch Darminfektionen.

Die Vergiftung wird mit einem Arzneimittelkomplex beseitigt. Beachten Sie das Trinkregime, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen. Trinken Sie alle 10 Minuten Wasser in mehreren Schlucken. Eine große einmalige Flüssigkeitsaufnahme kann das Erbrechen verstärken. Es ist besser, Wasser abwechselnd mit einer Lösung von Regidron zu trinken. Dieses Medikament enthält Salzverbindungen zur Wiederherstellung des Verdauungstrakts nach wiederholtem Erbrechen und Durchfall..

Zur Entfernung von Toxinen werden Absorptionsmittel eingenommen - Aktivkohle (1 Tablette pro kg Körpergewicht) oder Smecta.

Antibiotika

Bei chronischen Magenschmerzen, die durch Gastritis verursacht werden, wird normalerweise ein Wirkstoffkomplex verschrieben. In 90% der Fälle provozieren Entzündungen und infolgedessen Schmerzen im Magenbereich den Mikroorganismus Helicobacter pylori. Infolge seines Lebens entstehen giftige Substanzen, die den Säuregehalt des Magens verletzen.

Zur Behandlung von Helicobacteriose werden Arzneimittel auf Basis von Clarithromycin und Amoxicillin in Kombination mit einem der Protonenpumpenhemmer (Omeprazol) verschrieben. In diesem Fall bekämpfen antibakterielle Mittel die Entzündungsursache - ein pathogenes Bakterium. Nach seiner Zerstörung verschwindet der Schmerz.

Anticholinergika gegen Gastritis

In Anbetracht der Tatsache, dass Schmerzmittel und Antazida Schmerzsyndrome nicht immer wirksam stoppen können, werden der Behandlung Chololytika hinzugefügt, die Nervenrezeptoren blockieren. Darüber hinaus reduzieren sie Krämpfe und die sekretorische Produktion der Schleimhaut. Die Vielseitigkeit von Medikamenten macht sie für diese Krankheit unverzichtbar..

Gastrocepin

Das Medikament beeinflusst selektiv die sekretorische Aktivität der Magendrüsen. Das Medikament blockiert eine Reihe von Rezeptoren in der Magenschleimhaut und lindert Schmerzen. Das Medikament kann zur Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen mit Leber- und Nierenerkrankungen eingesetzt werden. Sein Eindringen in das Blut ist extrem gering, was es sicher macht. Das Medikament darf in Kombination mit anderen entzündungshemmenden Medikamenten eingenommen werden. Ein Gastroenterologe oder Therapeut ist berechtigt, das Arzneimittel zu verschreiben.

Sie können eine Pille "Gastrocepin" mit erhöhten Schmerzen zwischen den Mahlzeiten trinken, nehmen Sie einen regelmäßigen Kurs vor den Mahlzeiten.

Gangleron

Zusätzlich zur wirksamen Schmerzlinderung verbessert das Medikament die motorische Funktion. Es wird in Kapseln oder als Injektion verwendet..

Platyphyllin

Es werden verschiedene Darreichungsformen verwendet - Tropfen, Injektionen, Tabletten.

Gastrozem

Reduziert die Funktionalität des Magens für die Produktion von Säure, der Grundursache für Schmerzen. Um positive Ergebnisse zu erzielen, nehmen Sie es mindestens 2 Wochen lang ein.

Histodil

Es hat eine ähnliche Wirkung mit Gastrozem, das cholinerge Rezeptoren blockiert. Wird nachts oder beim Essen verwendet.

Analgin: eine Beschreibung des Arzneimittels

Analgin hat eine analgetische, fiebersenkende und milde entzündungshemmende Wirkung. Es wird gut und schnell aus dem Verdauungstrakt resorbiert, was die schnelle Entwicklung des klinischen Effekts gewährleistet. Die Aktion entwickelt sich 20-40 Minuten nach der Einnahme.

Das Medikament wird in Form von Tabletten, Injektionslösungen und rektalen Zäpfchen verkauft. Dosierung - 50 bis 500 Milligramm Wirkstoff in einer Tablette (Zäpfchen). Lesen Sie vor der Verwendung von Dipyron unbedingt die Anweisungen, insbesondere den Abschnitt mit Nebenwirkungen.

Wie die meisten Medikamente kann Analgin nicht heilen. Das Medikament ist nur in Notfällen zur symptomatischen oder einmaligen Anwendung gerechtfertigt. Längerer Gebrauch übertönt die Symptome der Krankheit, erschwert die Diagnose und provoziert eine neue Krankheit.

Analgin wird gut und schnell aus dem Verdauungstrakt resorbiert, was die schnelle Entwicklung des klinischen Effekts gewährleistet

Analginum oral, intramuskulär oder intravenös zuweisen. Drinnen nach dem Essen einnehmen. Dosis für Erwachsene - 0,25-0,5 g 2-3 mal täglich; mit Rheuma - bis zu 1 g 3 mal täglich. Kinder im Inneren - 5-10 mg / kg 3-4 mal täglich. Intramuskulär oder intravenös (bei starken Schmerzen) wird Erwachsenen 1-2 mal täglich 1-2 ml 50% ige oder 25% ige Lösung verabreicht. nicht mehr als 2 g pro Tag. Kindern wird eine Rate von 0,1 bis 0,2 ml einer 50% igen Lösung oder 0,2 bis 0,4 ml einer 25% igen Lösung pro 10 kg Körpergewicht verabreicht. Nicht subkutan anwenden, da Gewebereizungen möglich sind. Höhere Dosen für Erwachsene im Inneren: einzeln - 1 g, täglich - 3 g; intramuskulär und in eine Vene: einzeln - 1 g, täglich - 2 g.

Bei Verwendung von Dipyron (insbesondere über einen längeren Zeitraum) wird die Hämopoese unterdrückt (Granulozytopenie / Abnahme des Granulozytengehalts im Blut / Agranulozytose / Abwesenheit von Granulozyten im Blut /), weshalb regelmäßig Blutuntersuchungen durchgeführt werden müssen.
Fälle von allergischen Reaktionen nach Einnahme von Analgin und anaphylaktischem (allergischem) Schock nach intravenöser Verabreichung des Arzneimittels werden beschrieben. Das Medikament ist kontraindiziert bei Überempfindlichkeit (Hautreaktionen usw.), Bronchospasmus (Verengung des Bronchallumens), Hämatopoese.

Wenn keine analgetischen krampflösenden Mittel zur Verfügung stehen, können Sie ein Analgetikum einnehmen. Arzneimittel dieser Gruppe umfassen: Ibuprofen; Analgin; Spazmalgon.

Der Hauptwirkstoff dieser Medikamente ist Metamizol-Natrium. Bei längerem Gebrauch verursacht Analgin viele Komplikationen, von denen die meisten mit der Exposition gegenüber weißen Blutkörperchen - weißen Blutkörperchen - verbunden sind. In extremen Fällen führt Analgin zur Agranulozytose - eine schwerwiegende Verletzung des Immunsystems. Alle Arzneimittel mit Metamizol-Natrium sind schwere Allergene..

Die schwersten Reaktionen auf Analgin sind anaphylaktischer Schock, bronchospastisches Syndrom, toxische epidermale Nekrolyse oder Lyell-Syndrom (eine schrecklich unangenehme Sache: Die Temperatur steigt, ein Hautausschlag tritt auf und dann beginnt die Haut abzureißen). Denken Sie daran, dass Analginum die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts schwer verletzt. Daher sollten Sie während oder nach einer Mahlzeit Analgin trinken. Wenn Sie Analgin systematisch anwenden - ein oder zwei Tabletten pro Tag für einen Monat - können Sie ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen.

Es wird nicht empfohlen, diese Medikamente zu verwenden, um Magenschmerzen zu beseitigen. Sie können sogar die Schleimhaut durch Gastritis schädigen und den Entzündungsprozess verschlimmern. Sie können nur in Notfällen eingenommen werden..

Beschreibung

Analgin hat eine analgetische Wirkung. Es gibt andere pharmakologische Wirkungen - entzündungshemmend, fiebersenkend. Analgin wird jedoch selten zur Linderung von Entzündungen eingesetzt. In solchen Fällen werden wirksamere Medikamente eingesetzt..

Wie viel hilft das Medikament? Die Wirkung des Arzneimittels tritt 30 Minuten nach seiner Verwendung auf.

Analgin soll Schmerzen und Fieber beseitigen. Es ist wichtig zu verstehen, dass sehr starke Schmerzen durch wirksamere Medikamente - Betäubungsmittel - beseitigt werden.

Die am besten geeignete Lösung wäre jedoch, einen Arzt zu konsultieren und sich einer Untersuchung zu unterziehen, anstatt regelmäßig Analgin einzunehmen. Es ist wichtig, die Ursache des Schmerzes zu identifizieren und zu beseitigen..

Hilft Analgin bei der Behandlung von Krankheiten? Natürlich heilt dieses Mittel Bluthochdruck, eitrige Mittelohrentzündung und Mandelentzündung nicht und beseitigt nicht viele andere Erkrankungen. Das Medikament hilft, nur ein unangenehmes Symptom loszuwerden, aber nicht die Ursache der Krankheit.

Das Arzneimittel wird in Fällen angewendet, in denen eine schnelle Aktion erforderlich ist. Die Komponenten lösen sich leicht auf und werden absorbiert, was die unmittelbare Wirkung erklärt, die sich aus der Verwendung des Arzneimittels entwickelt. Eine hohe Konzentration des Wirkstoffs wird in kurzer Zeit im Körper erreicht. Da das Arzneimittel gut löslich ist, ist eine parenterale Verabreichung zulässig. Analgin und alle Medikamente, in denen es enthalten ist, sind sehr beliebt.

Anwendungshinweise

Gemäß der Gebrauchsanweisung ist Analgin angezeigt für:

  • Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, neurogene und Menstruationsbeschwerden;
  • Koliken verschiedener Herkunft;
  • Fieberzustände;
  • Akute entzündliche Prozesse;
  • Verletzungen und andere Situationen.

Hilft Analgin bei Bauchschmerzen? Ja, es wird helfen, aber dies bedeutet nicht, dass Sie es mit den geringsten Beschwerden in der Bauchhöhle so schnell wie möglich trinken müssen.

Erstens schmiert Metamizol das Krankheitsbild, und wenn eine schwere Pathologie der inneren Organe auftritt, wird es für Ärzte viel schwieriger sein, die richtige Diagnose zu stellen.

Zweitens hat Analgin, da es ein nicht selektiver Cyclooxygenase-Blocker ist, einen äußerst negativen Einfluss auf die Funktion des Magen-Darm-Trakts. Cyclooxygenase ist nicht nur an der Synthese entzündlicher Prostaglandine beteiligt, sondern auch an Substanzen, die die Magen- und Darmschleimhaut vor den aggressiven Wirkungen von Salzsäure schützen.

Wie bewerbe ich mich?

Es reicht nicht aus zu wissen, warum Analgin in Tabletten und anderen Formen hilft, es ist wichtig, es verwenden zu können. Das Medikament wird intravenös, intramuskulär und zur internen Anwendung angewendet. Die optimale Dosierung wird unter Berücksichtigung der Intensität von Schmerzen, Fieber und der Reaktion des Körpers auf die Inhaltsstoffe des Arzneimittels bestimmt.

Analgin-Chinin

Analgin-Chinin-Tabletten werden nach dem Essen eingenommen, ohne ihre Integrität zu beeinträchtigen. Trinke ausreichend Flüssigkeit. Die empfohlene Einzeldosis für einen Erwachsenen beträgt 0,25 bis 0,5 g des Arzneimittels, die Häufigkeit der Anwendung beträgt 2-3 Mal pro Tag. Bei Rheuma ist eine Erhöhung der Dosis des Arzneimittels auf bis zu 1 g bei einer Häufigkeit von dreimal täglich zulässig. 5-10 mg Arzneimittel pro Kilogramm Körpergewicht werden Kindern intravenös verabreicht. Darf das Arzneimittel bis zu 3-4 Mal täglich anwenden.

Injektionen

Wenn die Schmerzen stark sind, injizieren Erwachsene das Medikament in die Muskeln, Vene. Die Injektionen erfolgen 2-3 mal täglich unter Verwendung von 1-2 ml Lösung. Die maximale Tagesdosis beträgt 2 g. Wenn einem Kind eine 25% ige Lösung injiziert wird, werden 0,2 bis 0,4 ml des Arzneimittels pro 10 kg Körpergewicht eingenommen. Wenn die Konzentration der Lösung 50% beträgt, wird ihre Menge auf 0,1 bis 0,2 ml reduziert.

Eine subkutane Verabreichung wird aufgrund des Risikos einer Gewebereizung nicht durchgeführt. Die maximale Einzeldosis des Arzneimittels für den internen Gebrauch durch einen Erwachsenen beträgt 1 g, die tägliche Dosis 3 g. Für die Einführung in die Vene und die Muskeln werden eine Einzeldosis von 1 g und eine tägliche Dosis von 2 g bereitgestellt.

Tabletten für Kinder und ältere Menschen

Kindern, die nicht älter als 14 Jahre sind, werden 8-16 mg / kg verschrieben, gegebenenfalls eine niedrigere Körpertemperatur - 10 mg / kg. Bei Patienten über 15 Jahren mit einem Gewicht von mehr als 53 kg wird eine Einzeldosis des Arzneimittels nicht mehr als 1 g verabreicht. Wenn sich die gewünschte Wirkung nicht entwickelt, wird die Häufigkeit der Einnahme des Arzneimittels in der maximalen Einzeldosis auf das Vierfache pro Tag erhöht.

Ältere Patienten benötigen eine geringere Menge des Arzneimittels, da die Ausscheidung von Metaboliten langsamer erfolgen kann. In Fällen, in denen die Nieren ihre Funktionen nicht vollständig erfüllen, ist die Kreatinin-Clearance beeinträchtigt, und hohe Dosen des Arzneimittels werden ebenfalls nicht empfohlen. Die gleichen Empfehlungen gelten für Patienten mit eingeschränkter Leber- und Nierenfunktion. Wenn Sie das Medikament für kurze Zeit einnehmen möchten, ist es nicht erforderlich, die Dosis zu reduzieren.

Es ist nicht gestattet, das Produkt für längere Zeit zu verwenden. Für andere Patienten mit Langzeittherapie wird ein regelmäßiger Blutzusammensetzungstest empfohlen, einschließlich der Anzahl der weißen Blutkörperchen.

Für ein Kind im Alter von 10 bis 14 Jahren mit einem Gewicht von jeweils 32 bis 53 kg ist die Verwendung einer Tablette mit einem Wirkstoffgehalt von 500 mg vorgesehen. Es werden nicht mehr als vier Tabletten pro Tag eingenommen..

Erwachsene

Patienten, die älter als 15 Jahre sind und jeweils ein Körpergewicht von mindestens 53 kg haben, nehmen 1-2 Tabletten ein, dh 500 bis 1000 mg, jedoch nicht mehr als acht Tabletten pro Tag, was 4000 mg der aktiven Komponente entspricht.

Freigabe Formular

Das am häufigsten verwendete Arzneimittel liegt in Tablettenform vor. Die Standarddosis des Wirkstoffs Metamizol-Natrium in einer Tablette beträgt 500 mg. Ebenfalls zum Verkauf steht ein Medikament, das 50, 100, 150 mg des Wirkstoffs enthält. Der Zusammensetzung werden zusätzlich Calciumstearat und Kartoffelstärke zugesetzt. Unter den Hilfszutaten - Puderzucker, Talk.

Da Analgin in Wasser gut löslich ist, wird es in Form von Injektionslösungen (25, 50%) verwendet. Das Produkt ist in Ampullen von 1 und 2 ml erhältlich.

Das Medikament ist auch in Pulverform erhältlich.

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Metamizol gegen Bauchschmerzen und andere Situationen geht häufig mit Kopfschmerzen, vermindertem Blutdruck, Herzklopfen und einem Abfall der Körpertemperatur einher. Weitere gewaltige Nebenwirkungen sind:

  • Agranulozytose oder eine Abnahme des Spiegels segmentierter weißer Blutkörperchen (Neutrophilen) im Blut auf kritische Werte, was zu schweren Infektionen führt;
  • Thrombozytopenie und spontane Blutungen, einschließlich Blutungen in den inneren Organen;
  • Kollaps oder starker Blutdruckabfall bis 90/60 mm Hg und darunter;
  • Schädigung der Nieren;
  • Allergische Reaktionen (von Urtikaria und Bronchospasmus bis zu anaphylaktischem Schock und toxischer epidermaler Nekrolyse, die einen Notfall-Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation erfordern).

In dieser Hinsicht ist es Analgin verboten, Blutungen (einschließlich spontaner Blutergüsse auf der Haut), die an Leber- und Nierenerkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen und Asthma bronchiale leiden, einzunehmen.

Bei Kindern ist die Einnahme von Metamizol-Natrium mit einem hohen Risiko für das Ray-Syndrom verbunden - akutes Leberversagen mit organischer Hirnschädigung.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist die Einnahme von Analgin verboten.

Wie ändert sich der Druck bei der Einnahme des Arzneimittels?

Hilft Analgin bei Blutdruckstörungen? Das Medikament hat eine Wirkung auf das Blut, weil viele Leute denken, dass es bei Druck hilft, wenn es zunimmt. Tatsächlich senken die Bestandteile des Arzneimittels den Blutdruck, so dass Hypotensiva besser dran sind, ein anderes Medikament zu wählen oder Analgin sehr selten und in sehr geringen Mengen zu verwenden..

Bei hypertensiven Patienten wird das Medikament nicht als Mittel zur Blutdrucksenkung eingesetzt. Unter dem Einfluss der Bestandteile des Arzneimittels ändert sich der Blutdruck unwesentlich, ein spürbares Ergebnis wird nur bei regelmäßiger Anwendung von Analgin beobachtet. Da es jedoch verboten ist, das Medikament regelmäßig zu verwenden, und es nicht zu den wirksamsten Mitteln zur Lösung eines solchen Problems gehört, wird diese Behandlungsoption nicht angeboten.

Analoga von Analgin

Um die Ursachen von Bauchschmerzen zu behandeln, sollte Analgin durch myotrope krampflösende Mittel ersetzt werden - Drotaverin, Papaverin, Mebeverin und andere.

Wenn das Schmerzsyndrom durch Osteochondrose, Zwischenwirbelhernie, Neuralgie oder Herpes zoster verursacht wird, ist die Verwendung anderer nichtsteroidaler entzündungshemmender Arzneimittel mit ausgeprägter analgetischer Wirkung (z. B. Nimesulid und Ketorol) akzeptabel.

Analgin ist eines der wirksamsten Schmerzmittel. Das Medikament bezieht sich auf nicht narkotische Analgetika, Medikamente, die die Schwere der Schmerzen verringern, aber die Psyche nicht beeinflussen. Was ist das Medikament Analgin, womit hilft dieses Mittel? Lesen Sie die grundlegenden Informationen zum Medikament und finden Sie heraus, wann es ohne großen Schaden für den Körper angewendet werden kann.

Kann ich Analgin mit Gastritis trinken?

Medikamente, die Schleimhautreizungen lindern können, lindern Schmerzen bei Gastritis. Bei starken Schmerzen werden Anticholinergika, Analgetika oder krampflösende Mittel eingesetzt. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass sie den pathologischen Zustand des Magen-Darm-Trakts verschlimmern können. Daher müssen bei Gastritis Gastroprotektoren zusammen mit diesen Arzneimitteln eingenommen werden.

Die WHO bezieht sich negativ auf die Verwendung von Dipyron in der medizinischen Praxis, da es das hämatopoetische System, die Leber und die Nieren negativ beeinflusst. Es wird empfohlen, gelegentlich Analgin zu verwenden, nur mit der Unwirksamkeit anderer Schmerzmittel. Analgin wird normalerweise nach den Mahlzeiten eingenommen, um akute oder schmerzende Schmerzen zu lindern..

Analgin hat jedoch einige Vorteile. Dies ist vor allem eine ausgeprägte analgetische Wirkung und das Vorhandensein einer schnell wirkenden Darreichungsform. Analgin kann als Lösung für die intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung verwendet werden. Darüber hinaus ist das Medikament sehr erschwinglich: Tabletten kosten etwa 2-5 Rubel.

In jüngster Zeit wird die Ernennung von Analgin mit Gastritis aufgrund ihres breiten Wirkungsspektrums selten praktiziert. Gastroenterologen ziehen es vor, Mebeverin und Duspatalin in therapeutische Therapien einzubeziehen, die selektiv nur die glatte Muskulatur des Magen-Darm-Trakts entspannen.

Wenn bei dem Patienten vor dem Hintergrund scharfer Schmerzen eine verschlimmerte Gastritis diagnostiziert wird, ist die Verwendung von narkotischen Analgetika möglich - Omnopon, Morphine, Promedol. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden nur in Ausnahmefällen zur Behandlung von Magenerkrankungen eingesetzt. Sie können die Schleimhäute ulzerieren, was bei Menschen, die NSAIDs unkontrolliert eingenommen haben, häufig zu Gastritis führt.

Analgin ist ein sehr altes Medikament aus der Gruppe der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente, deren aktive Komponente Metamizol-Natrium ist.

Der Wirkungsmechanismus dieses Arzneimittels ist die wahllose Blockade des Cyclooxygenase-Enzyms - des Hauptenzyms, das an der Bildung von Prostaglandinen beteiligt ist.

Diese Substanzen vermitteln und verstärken den Entzündungsprozess, ziehen zusätzliche Immunzellen an die Entzündungsstelle und erhöhen die Körpertemperatur.

Die Verwendung von Analgin bei Bauchschmerzen wird dringend empfohlen. Darüber hinaus sollte es vollständig aus dem Schrank für Hausmedizin geworfen werden, da Metamizol eine Reihe schwerwiegender unerwünschter Wirkungen hat, von denen viele eine direkte Bedrohung für das Leben und die Gesundheit des Patienten darstellen (in westlichen Ländern wird Analgin seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr verwendet). Es ist strengstens verboten, Kindern Analgin zu geben.

Volksheilmittel zur Schmerzlinderung

Natürlich sind die Rezepte der traditionellen Medizin nicht in der Lage, eine Person vor den qualvollen Schmerzen zu retten, die für Gastritis verschiedener Ursachen charakteristisch sind. Aber in einigen Fällen, wenn keine Medikamente zur Hand sind, kommen Volksheilmittel zur Rettung. Viele positive Bewertungen sowohl von Patienten als auch von Ärzten erhielten Kartoffeln bzw. deren Saft.

Um Kartoffelsaft zu erhalten, müssen Sie das Gemüse von der Haut schälen. Mahlen Sie es mit einer feinen Reibe und drücken Sie den Saft mit einem Sieb oder einer Gaze aus. Direkt bei Magenschmerzen anwenden.

Dieses Rezept der traditionellen Medizin wird auch bei Magen-Darm-Geschwüren angewendet. Kartoffelsaft gegen Gastritis und andere Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt umhüllt die geschädigte Schleimhaut, beruhigt sie und lindert akute Schmerzen.

Zusätzlich zu diesem Mittel werden Infusionen von Kräutern (zum Beispiel Kamille) verwendet. Leinsamen, Sanddornöl, Propolis und Mumie haben sich bewährt. Viele bevorzugen es auch, mit Kohl oder Wegerichsaft behandelt zu werden..

Schmerzlinderung bei Säure

Ziel der Behandlung von Gastritis mit hohem Säuregehalt ist es, die Intensität des Schmerzsyndroms zu verringern. Dies ist ein führender Trend bei der Behandlung der Magenpathologie..

Um Schmerzen mit einem hyperaziden Zustand zu lindern, werden Schmerzmedikamentengruppen verwendet:

  • Umhüllen.
  • Antazida.
  • Protonenpumpenhemmer.
  • Gastroprotektoren.

Umschlagvorbereitungen

Die umhüllenden Präparate enthalten eine Reihe von Substanzen in der chemischen Zusammensetzung, die in Wechselwirkung mit Wasser kolloidale Verbindungen bilden und auf der Oberfläche der Schleimhaut einen speziellen Schutzfilm bilden, der die Nervenrezeptoren vor Reizungen schützt.

Die Aufnahme solcher Medikamente ist bei akuter oder chronischer Gastritis verschiedener Ursachen angezeigt. Beispiele für Arzneimittel sind Almagel, Phosphalugel, Maalox. In Kombination mit einhüllenden Medikamenten werden häufig krampflösende Mittel verschrieben..

Almagel

Das Medikament wird am häufigsten bei Gastritis empfohlen, um Bauchschmerzen zu beseitigen. Analogien zum Wirkprinzip sind Maalox und Almagel Neo. Die Substanz wird bei Gastritis mit hohem Säuregehalt eingesetzt. Als Suspension erhältlich, zwischen den Mahlzeiten mit einem speziellen Messlöffel trinken, um Schmerzen und Sodbrennen zu lindern.

Der Hauptvorteil des Arzneimittels ist der Umstand, dass es bei Wechselwirkung mit Magensäure kein Kohlendioxid bildet und beim Patienten keine Blähungen und Blähungen verursacht. Die Gruppe der Medikamente weist eine geringe Toxizität auf und ist sicher, wenn sie während der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden..

Der behandelnde Arzt wird die am besten geeignete therapeutische Dosierung des Arzneimittels empfehlen, um Schmerzen zu beseitigen. Um das Arzneimittel richtig einzunehmen, müssen Sie die Flasche vor der Einnahme gründlich schütteln. Die Suspension wird homogen. Indikationen zur Anwendung sind akute oder chronische Gastritis, Magengeschwür, Ösophagitis.

Es wird nicht empfohlen, das Medikament bei Kindern unter einem Monat, Patienten mit Alzheimer-Krankheit, akutem oder chronischem Nierenversagen einzunehmen.

Anticholinergika

Standard-Antazida und Schmerzmittel sind bei akuten Magenschmerzen nicht immer wirksam. Andere pharmakologische Gruppen von Arzneimitteln, insbesondere Anticholinergika und krampflösende Mittel, sind zur Behandlung geeignet..

In der praktischen Medizin werden Buscopan, Gastrocepin, Aprofen verwendet..

Gastrocepin

Das Medikament gehört zur anticholinergen Gruppe, wirkt selektiv auf die sekretorische Aktivität der Magendrüsen. Das Medikament blockiert eine Reihe von Rezeptoren in der Magenschleimhaut und lindert Schmerzen. Das Medikament kann zur Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen mit Leber- und Nierenerkrankungen eingesetzt werden. Sein Eindringen in das Blut ist extrem gering, was es sicher macht. Das Medikament darf in Kombination mit anderen entzündungshemmenden Medikamenten eingenommen werden. Ein Gastroenterologe oder Therapeut ist berechtigt, das Arzneimittel zu verschreiben.

Sie können eine Tablette Gastrocepin mit erhöhten Schmerzen zwischen den Mahlzeiten trinken, nehmen Sie einen regelmäßigen Kurs vor den Mahlzeiten.